Freitag, 26. Dezember 2014

Die Pyramiden-Lüge



Hier möchte ich ein Beispielvideo aufzeigen das mit Fakten etwas über die Pyramiden erfahren will. Allerdings will ich den Teilwert des Videos nicht herunterspielen. Für weitere Anstösse zu der Erweiterung von Pyramidenerkenntnissen ist es geeignet.

Ein Schwachpunkt im Video sind die chinesischen Pyramiden und auch die neuen Pyramidenentdeckungen die nur kurz erwähnt werden. Sie passen nicht in das System des gedachten, zum Äquator hin verschobenen, erdumspannenden Kreises pyramidaler Monumentalbauten.

Ein Architekt der die Glaspyramide im Louvre in Paris geplant hat spricht etwas Wichtiges an. Nämlich, dass er seine Pyramide nicht mathematisch mit dem goldenen Schnitt, oder der Zahl Pi (3,14...) geplant hat, sondern sie aus dem ästhetischen Gefühl heraus aufgezeichnet hat und erst danach die Masse von der intuitiven Vorgabe in Metermasstäben für die Bauausführenden angegeben hat. Und das muss man allen historischen Pyramiden in ihren zahlreichen Ausführungen unterschieben.

Und wiederum will ich die Mathematik angreifen. Das Beispiel mit der Zahnbürste bringt es auf den Punkt! Man kann in  alles etwas hineininterpretieren und die so wichtigen Zahlen für die Zahlenartisten, wie die Zahl Pi usw. auffinden. Ein paar gezeichnete Kreise und Hilfslinien und die Mathematik für die Wichtigkeit der Welterkenntnis und ihren Aufbau ist scheinbar bewiesen.

Der 26 000 jährige Zyklus der sich aus den Pyramidenstellungen und den Augen der Sphinx ergeben sollen den nächsten Klimawechsel untermauern. Und da werden auch die zeitlich unregelmässigen Polsprünge des Erdmagnetfeldes mit unterschoben. Scheinbare Regelmässigkeit in den Sternbilder für den 26 000 jährigen Zyklus herangezogen obwohl ich überzeugt bin, dass in der Natur keine ewigen Zyklen stattfinden. Zumindest Schwankungen sind bekannt. Auch die beste Atomuhr geht nicht genau. Genauso wie in der Natur keine geraden Linien bekannt sind. Wenn man die richtigen Masstäbe und Grössenverhältnisse in der Materie sowie auch in der Zeit anlegt. Auch die Zeit verläuft nicht rund oder auf einer gleichmässigen Linie. Da sind sogar die Mathematiker überfordert und es herrschen über die Zeit- und Zeitenverhältnisse nur Spekulationen. Genauso wie über die Grössenverhältnisse im materiellen Bereich auch. Beweis: Die immerwährenden Korrekturen an dem Alter und der Grösse des Universums.

Es sind für mich also irreführende Beweisketten im obigen Video für die nächsten Katastrophenprophezeihungen angelegt. Mit dem Jahr 2012 hat es auch nicht geklappt. Erbsenzähler werden aber dafür immer eine Ausrede finden. Ein paar warme Winter machen noch keinen Sommer. Und ausserdem macht man mit dem weltweiten, zeitlich verschobenen Pyramidenaufwand auf keinen Weltuntergang aufmerksam. Das hat ganz andere Gründe die ich schon gestreift habe. Geomantiker könnten da bessere Hinweise geben. Ich selbst binde sogar die Bewusstseinsbeeinflussung  durch die geometrischen Pyramidenstrukturen mit ein. Es gibt zahllose Beschreibungen darüber. Sogar in wissenschaftlichen Berichten tauchen immer wieder Berichte darüber auf. Und genau da wird vertuscht und werden Bremsklötze gelegt. Dieses Pyramidenwissen wird immer mehr abgeschottet. Da muss man schon im Aussenseiterwissen nachgraben um darüber etwas zu erfahren. Aber jeder der mit Mathematik das Bewusstsein erforschen will wird scheitern. Das ist der Bereich Gottes. Dem kann man sich nur ohne mathematisches Verständnis durch Innenschau, oder ganz einfach durch Intuitionen annähern.

Mehr wird man durch die alten Symbole erfahren. Aber auch da sind die Informationen widersprüchlich. Am Besten man fängt bei den ältesten Symbolen und Berichten darüber an. Auch da habe ich noch viel zu erarbeiten. Aber alles hängt irgendwie zusammen. Aber berechnen kann man das Bewusstsein nicht. Man kann höchstens etwas berechnendes den  Unwissenden unterschieben.

Wie weit Dreieckspyramiden das Bewusstsein beeinflussen können konnte ich bisher noch nicht ausloten. Aber eine ausgleichende Wirkung auf das Gemüt haben sie. Da bekomme ich immer mehr Rückmeldungen. Wenn auch eine direkte Einwirkung auf die biologische Gesundheit noch nicht festgestellt wurde. Aber noch sind keine beweiskräftige Aussagen zu machen. Das Gebiet ist noch zu neu. Pflanzenversuche sind da vielleicht hilfreich. Zur Zeit suche ich nach irdischen Dreieckspyramiden. Bisher ist nur eine Marspyramide dreieckig gestaltet. Warum gibt es so wenig Nachweise von Dreieckspyramiden? Steckt da eine Zerstörung alten Wissens dahinter?

Dreieckspyramiden dürften mit ihrem kugelförmigen Feld und je nach Grösse starker Ausstrahlung zumindest für die Informationsübertragung sehr geeignet sein. Ob aus Metall oder aus Holz konstruiert. Bei freier Energieauskoppelung dürfte ein Resonator aus Kohle und/oder einer Teslaspule mit einem Kondensator hilfreich sein. (Metallkonstruktion der Pyramide ausprobieren). Eine kleine Batterie kann einen Anschub geben oder als Dauererregung nützen um Raumenergie anzuzapfen. Zur Zeit bin ich leider nicht in der Lage hierzu Experimente anzustossen. Dazu fehlt mir ein ruhiger Raum. Und ich selbst werde wahrscheinlich wieder einmal mein Leben neu ausrichten. Es wird wieder nach Paraguay führen. Dem Schicksal bin ich allerdings nicht missmutig darüber. Im Gegenteil.

P.S.
Das Nächstliegende, das Bewusstsein haben wir in uns. Und es ist erreichbar! Denkt immer daran.

Zum Wohle des Ganzen
Ohnweg

Samstag, 20. Dezember 2014

Das neue Wissen

Hier möchte ich einen Artikel aus dem Jahre 2011 von meinem abgeschlossenen Blog:
der4weg.blogspot.de
einstellen. Er passt zu der Pyramide der Stille. Rechts im Bild sieht man meine Hand mit einer Einhandrute, einem sogenannten "Tensor" hantieren. Ich suchte nach einem geeigneten Platz für meine Pyramide der Stille auf meinem Grundstück in Paraguay. Die Grube sollte mein kleines Schwimmbad ergeben. Aber von diesem Plan bin ich abgekommen da so ein "Swimmingpool" viel Arbeit und Pflege bedeuten würde. Ein kleines Planschbecken aus Gummi tut es auch.

Um den vollen Artikel abzurufen bitte den Link:

der4weg.blogspot.de/2011/05/das-neue-wissen.html

anklicken.




Inzwischen habe ich Rückmeldungen von Leuten bekommen die meine Dreieckspyramide nachgebaut haben, oder denen ich eine selbstgebastelte Pyramide gegen eine Spende von 30 Euro zugesendet habe.

Gesundheitliche Verbesserungen wurden noch nicht gemeldet. Auch bei mir hat sich in dieser Hinsicht noch nichts geändert. Aber eine Stärkung der Lebenskraft wurde von vielen bestätigt die sich durch mehr Gelassenheit, innere Ruhe und Steigerung des Selbstbewusstseins bemerkbar macht. Dasselbe hat sich bei mir manifestiert und gilt noch immer. Allein schon dies ist ein Motiv um es mit einer Dreieckspyramide zu probieren. Aber indirekt könnte damit auch die Gesundung von einer Krankheit positiv beeinflusst werden. Aber ich kann da natürlich keine Garantie dafür geben.

Ich selbst habe jetzt eine zusammenlegbare Pyramide entwickelt und werde sie zuerst einmal einem besonders lieben Spender zusenden. Umständehalber hat sich alles verzögert. In meinem nächsten Artikel werde ich dann diese in den Ausmassen etwas abgeänderte Pyramide vorstellen. Sie ist etwas kleiner damit ich sie per Post in einem DIN A 4, Schutzumschlag unterbringen kann und dadurch der Versand relativ preiswert wird. Technische Angaben über die Reichweite des Pyramidenfeldes werden dann auch bekanntgegeben.

Bisher kann ich leider noch keine Angaben von elektrosensiblen Personen melden. Warten wir es also ab.

Zum Wohle des Ganzen

Ohnweg

P.S.
Krankheiten habe auch oft mit innerer Verzweiflung und Gewissenbissen zu tun. Um sich hiervon zu erleichtern könnte auch oft die gesteigerte Lebenskraft und das sich selbst verzeihen helfen. Auch den Placeboeffekt darf man bei Pyramidenaktivitäten nicht unterschätzen. Versucht es einfach einmal. Über Rückmeldungen, auch im negativen Sinne, würde ich mich sehr freuen. Wir könnten uns da gegenseitig unterstützen.

Die Pyramiden haben früher einmal eine sehr grosse Bedeutung gehabt. Meiner Meinung nach in der Bewusstseinserweiterung. Auch hier kann man einen Schub mit der Dreieckspyramide erreichen. Ich selbst verspüre dies in meinen ruhigen Stunden wenn ich mich nach Innen wende. Meine Intuitionen und Visionen steigern sich und ich kann sie mit Leichtigkeit erkennen.

Samstag, 6. Dezember 2014

Eine Friedensbotschaft


Der selbstgemalte Fernsehturm von Stuttgart dient als Halter für das Friedensbettlaken. Vielen Dank, lieber Fernsehturm für deine Unterstützung.

Ich werde die Pyramide der Stille immer mehr als Bewusstseinsverstärker und Informationsvehikel hervorheben. Was ist geeigneter als über ein Pyramidenfeld die Friedensbotschaft in das Bewusstsein der einzelnen Menschen und der Menschheit insgesamt einzubringen.

Man bastle also eine Dreieckspyramide zusammen und stelle sich auf einen zentralen Platz in einer Stadt. Ein gelbes Laken ausgebreitet, das Gestell der Pyramide darauf und ein Bergkristall und das Y-Symbol in die Pyramide gelegt. Dazu werden wieder drei Wasserflaschen in die Ecken gestellt. Und dann ein Schild mit den obigen Schlagworten hineingelegt:

FRIEDEN---FREIHEIT---GERECHTIGKEIT


Das wird hängenbleiben. Auch ohne dass jemand an die Pyramidenkräfte glaubt. Allein schon die Aktion erregt Aufmerksamkeit!

Dazu kann man dann ein Schild mit zum Beispiel folgender Inschrift aufstellen:

******************************************************************
Ort des Friedens - Platz des Friedens
Zusammenkunft des schweigenden Verlanges 
für den

Frieden

Jeden Samstag von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
hier an dieser Stelle.

Komme und gehe mit den Gedanken des Friedens. 
Dieser Ort wird dann geweiht von diesen Gedanken des stillen Friedens.
******************************************************************

Wenn dann die Stunde des Abbaus der Stillen Pyramide gekommen ist kann man das Wasser aus den Flaschen auf dem Boden verschütten. Sozusagen den Platz mit dem Weihwasser des Friedens begiessen. Solche Rituale, wenn sie wiederholt werden, prägen sich in das Langzeitgedächtnis der mitwirkenden und mitschauenden Menschen ein.

Nehmen wir endlich durch eindringliche Aktionen das Heft selbst in die Hand! Überlassen wir es nicht mehr den politischen Führungsorganen die in dieser Hinsicht total versagt haben und über die Köpfe der Menschen entscheiden.














Montag, 24. November 2014

Bewusstseinserweiterung

Über eines bin ich mir sicher, dass die weltweiten Pyramiden teilweise der Bewusstseinserweiterung und auch als Heilorte dienten. Vor allem die älteren Pyramiden und da insbesondere die Cheopspyramide. Die unerreichbare Mutter der Pyramiden. (Soweit bisher bekannt)!

Die späteren Pyramidenkonstrukte wurden dann von Priestern erbaut und sind missbraucht worden. Diese vertuschen diese Eigenschaften der Pyramidengeometrie. Bis heute darf keine Pyramide auf den Tatbestand der Bewusstseinserweiterung hin wissenschaftlich untersucht werden. Einzelnen Wissenschaftlern wie Patrick Flanagan wurde erlaubt die Pyramiden für längere Zeit zu betreten. Aber auch dies wird nicht mehr genehmigt. Der Zugang zu den Pyramiden wird abgesperrt. Weltweit! Von den chinesischen Pyramiden bekommt man keine Informationen und bis vor relativ kurzer Zeit wusste niemand davon. Überall das gleiche Bild. Es scheint als ob die Menschheit von diesem Wissen ferngehalten werden soll. Für mich ist das inzwischen zur sicheren Erkenntnis geworden.

Weltweit wird unter einer korrupten, schwarzen Priesterschaft ein Teppich über das Pyramidenwissen gehalten damit die Menschen keinen Bewusstseinssprung machen können. So wie er vor tausenden von Jahren unzweifelhaft stattgefunden hat. Die Stufe vom Tiermenschen zum Mensch. Und jetzt ist wieder eine Tiefststufe im menschlichen Bewusstsein erreicht. Nur, dass man da jetzt andere Methoden der Bewusstseinskontrolle und Beeinflussung hat. Technische und physikalische. Und im menschlichen Körper noch chemische Einbringungen dazu. Viel wurde inzwischen ja bekannt und hat die noch aufgeweckten Menschen erreicht. Es dreht sich zum Beispiel um Chemtrails, Impfungen, HARP usw. Das Internet ist inzwischen voll von Informationen die man nicht mehr unterdrücken kann. Denn wenn ein Loch gestopft wird gehen gleich zehn andere auf weil die Daten von Privatpersonen abgespeichert werden und sofort wieder eingestellt werden können. Und das Internet abschalten ist auch nicht mehr so einfach. Es hängt zuviel daran. Die "schwarzen Priester" können langsam einpacken.

Da ich ja nicht nur die FREIE ENERGIE-Eigenschaften untersuche sondern insbesondere auch die bewusstseinsbeeinflussenden Eigenschaften der Pyramiden und sonstigen Geheimnisse komme ich immer mehr hinter die Schliche von falschen Priestern und die grenzenlose Korruption bei der Verheimlichung und Verfälschung von Pyramideneigenschaften von gekauften Wissenschaftlern.

Durch inzwischen eigene Untersuchungen werde ich immer sensibler für auch die kleinsten Unstimmigkeiten. Es ist wie auch bei allen anderen Themen eine weltweite Verschwörung von menschlichem Abschaum zu erkennen. Diese ist verflochten in den Geldbetrugssystemen, dem wissenschaftlichen Offenbarungseid, der Verdummung der Menschen und Massenmord durch offene Kriege, verdeckte biologische Kriegsführung und durch die Einleitung von Sittenzerfall usw. Es ist wirklich alles vom Schimmel überzogen. Und deshalb sehe ich in den "stillen Pyramiden" eine Möglichkeit der Aufklärung und dem Erwecken von Menschen bei PYRAMIDENZEREMONIEN in denen diese Dinge so nebenbei dezent angesprochen werden können. Dezent deshalb, weil viele Menschen noch nicht bereit sind um die Tragweite der Korruption zu erfassen.

Aber bitte nicht den Kopf hängen lassen, denn der Geist herrscht über die Materie, sonst könnten wir unseren materiellen Körper nicht bewegen.

Und das Schlechte ist auf unserem Planeten zuhause weil wir es zulassen. Und nicht weil wir es herbei denken. Bisher hat noch kein Friedenswillen etwas gebracht weil wir den Krieg zulassen.

Wir lassen es zu, dass Politiker, Priester und Geld unser Leben bestimmen.

Je weniger Schulbildung sondern Bildung,
desto klarer die Gedanken.
Das nahe Grunzen am Boden
ist besser als das Jauchzen im fernen Himmel.

DAS GUTE BRAUCHT DAS BÖSE NICHT UM DAS GUTE ZU ERKENNEN.
DAS GUTE TRÄGT MAN IM HERZEN!
DAS BÖSE IST NUR DIE ENTFERNUNG VOM GUTEN.
UND DESHALB IST DER MENSCH VON HAUSE AUS GUT.

Soll uns das Schlechte denn zuerst auffressen um das Gute zu erkennen?

Die Verführung der Priester hat viele Gesichter und das Gute hat nur ein Gesicht. Und dies ist der Schöpfergedanke.

Mit Schmutz kann man kein Wasser klären.

Zum Wohle des Ganzen
Ohnweg

Sonntag, 23. November 2014

Pyramidenzeremonie

Gedacht ist an eine gemeinsame Zusammenkunft von gutmeinenden Menschen die sich zusammen eine Pyramidenzeremonie zum Wohle des Ganzen ausdenken. Das Motiv sind natürlich die drei Einprägeworte wie die GESUNDHEIT, die GELASSENHEIT und die GEMEINSAMKEIT.

Natürlich können auch andere Zielworte und Gedanken eingebracht werden. Man kann dann mit ungeschälten Rohhölzern eine Dreieckspyramide mit Naturstricken zusammenknüpfen. Die Ausmasse der Pyramide sind von den umgebenden Möglichkeiten abhängig. Natürlich sollte eine Erlaubnis vorhanden sein oder ein Privatgrundstück dazu benützt werden. Es wird kein offenes Feuer benötigt. Die Pyramide sollte allerdings von selbst verfallen um so die in dem Pyramidenholz gespeicherten guten Gedanken als natürlichen Vorgang in den Boden einfliessen zu lassen.

Ich will einmal so eine Pyramidenzeremonie beschreiben die jederzeit aus dem Stegreif vorgenommen werden kann. Es wird die jeweilige Gruppe und Gemeinschaft zusammenschweissen. Ich denke da an einen konfessionslosen Vorgang. Allerdings können auch religiöse Gruppen wie Christen ohne weiteres so etwas veranstalten. Da werden dann dazu die Gedanken von Jesus usw. in die Pyramidenumgebung eingeprägt. Wir ziehen doch alle an einem Strang. Solange wir versuchen reine Gedanken zu verbreiten und zu vertreten.

Die Pyramidenphilosophie steht schon in den Grundzügen fest und ich werde sie so nach und nach einstellen. Natürlich bleibt nichts starr, ausser Dogmatismus. Und deshalb verbreite ich keine Ewigkeitsphilosofie. Diese ist in den Herzen jeden Einzelnen eingespeichert und wird je nach Reifegrad, Sprache und Wortschatz von Innen her verstanden. Man muss nur bereit sein zu Empfangen. Hier hilft das Gewissen, der Instinkt und die Intuition. Ich werde dazu noch in nachfolgenden Artikeln ausführlicher darauf eingehen.
Jetzt aber ein kleines Phantasiebeispiel:

DIE PYRAMIDENZEREMONIE
  • Sie findet hauptsächlich an Sonnenwendetagen statt
  • Sie kann aber auch bei besondern Gruppenanlässen ausgeübt werden. 
  • Sie findet bei Tageslicht statt.
  • Spiele mit Kindern sorgen für Unbekümmertheit.
Eine in diesem Beispiel konfessionslose Gruppe hat sich entschlossen eine Pyramidenzeremonie auszurichten. Dazu wird in diesem Fall eine aus rohen, dicken, geraden Ästen mit Rinde eine Dreieckspyramide aufgestellt. Sie wird aus natürlichen Fasern bestehenden Stricken zusammengeknüpft. Frühmorgens schon wurde die Pyramide von ein paar Personen zusammengebastelt. Die Äste hat man sich dazu schon rechtzeitig bereitgelegt. Den Boden der Pyramide hat man mit frischem Gras, Heu oder Laub abgedeckt um die Kleinlebewesen anzulocken. Sie sollen später das Verrotten der Pyramide beschleunigen. Darauf legt man dann ein gelbes Tuch oder eine gelbe Plastikplane. 

In den drei Ecken der Pyramide stellt man Wasserbehälter aus Glas oder Keramik. Das Wasser sollte später dann dazu reichen, dass jeder beim Abschluss der Zeremonie ein Glas geprägtes Wasser davon trinken kann. Der Rest wird auf dem verbleibenden und abgedeckten Pyramidenboden ausgegossen. Natürlich muss der Bodenbelag aus Laub oder Gras erhalten bleiben. 

Wenn alle Mitglieder zusammen sind beginnt man mit der Zeremonie die jede Gruppe selbst zusammengestellt hat. So wird für Vielfalt gesorgt. Als einzigstes Requisit soll der auf ein Holz-oder Keramiktäfelchen geschriebene Leitspruch: GESUNDHEIT---GELASSENHEIT---GEMEINSAMKEIT bei jeder Zeremonie in die Pyramide mit beigelegt werden. So wird sich dieser Spruch in das Gruppenbewusstseinsfeld einprägen und dieses dann in die sogenannte Akasha-Chronik. Das heisst in das übergeordnete Bewusstseinsfeld des Planeten Erde. 

Dazu kann man jeden einzelnen Namen der Teilnehmer einer Zeremonie auf ein Blatt Papier schreiben und darunter eine Friedensbotschaft hinzufügen. Botschaften und Talismane usw. sollte man immer innerhalb der Pyramide auslegen. Nur so wird das Pyramidenfeld mit diesen Informationen geprägt die dann von dem Pyramidenfeld verstärkt ausgestrahlt werden. Natürlich gehen Gedanken nie verloren. Ob sie gut oder schlecht sind. Wenn aber die guten Gedanken überwiegen werden die schlechten Gedanken bis zur Wirkungslosigkeit abgeschwächt. Und dies ist es was uns in unserer heutigen Zeit fehlt: Das Ausstreuen guter Gedanken! Und deshalb sollte ein gut sichtbares Schild auf dem Zuweg zu der Pyramide angebracht werden worauf geschrieben steht: BRINGT NUR GUTE GEDANKEN MIT HEREIN.

Die Zeremonie sollte ruhig und gelassen vor sich gehen. Es sollte eine freudige Stimmung aufkommen. Man bedenke, dass dies alles in der Umgebung des Pyramidenfeldes für lange Zeit gespeichert bleibt. In der Akashachronik für ewig. Es wird stimmungsvolle Musik je nach Geschmack gespielt. Natürlich auch Tanzmusik. Nur sollte man schrille Musik vermeiden. Der Leser wird sicher verstehen was ich damit meine. 

Die Gruppenverköstigung kann organisiert werden. Oder jeder kann sich selbst Vesper und Getränke mitbringen. Wichtig ist, dass kein Verkauf stattfindet. Alles soll auf Tischen oder Decken auf dem Boden ausgebreitet werden. Nochmals: Es darf während der ganzen Zeremonie kein Geld gewechselt werden!

So, den Rest überlasse ich der Phantasie der Leser. Viel Spass bei der Gedankenzeremonie!

(Nicht vergessen, die Zeremoniepyramide ist aus Holz. Es sollten also möglichst keine Metallteile in der Pyramide vorhanden sein). 

Dies alles zum Wohle des Ganzen!

Ohnweg



Freitag, 21. November 2014

Informationsprägung des Pyramidenenergiefeldes

Das Pyramidenfeld einer Dreieckspyramide kann man jederzeit mit Informationen prägen die verstärkt über die ganze Reichweite der jeweiligen Pyramide ausgestrahlt werden. Hier liegt ein unendliches Potenzial vor uns. Ich habe jetzt erst mit meinen Untersuchungen zu dieser Möglichkeit begonnen. Aber eines ist sicher: Die Informationen werden von dem Feld nicht bewertet oder ausgesiebt. Das heisst, dass vorteilhafte und weniger vorteilhafte Informationen gleichermassen mit der Pyramide ausgestreut werden können. So wie es ja auch mit Funkübertragung von Nachrichten, Bildern und Filmen bis hinein zur Gehrinwellenbeeinflussung möglich ist. Mit HARP-Anlagen, Skalarwellen, Niederfrequenz usw. soll dies ja schon missbraucht werden.

Nach meinen Überprüfungen mit der Einhandrute können schädliche Frequenzen harmonisiert werden, aber nicht die aufgeträgerten Information abgeschirmt. 

Wie kann man nun die Informationen in das Pyramidenfeld einbringen? Nichts ist einfacher! Man nehme ein kleines Blatt Papier und schreibe das Wort "Gelassenheit" darauf und lege dies einfach auf den Boden innerhalb der Pyramide. Es ist nicht wichtig in welcher Position das beschriftete Papier liegt. Es kann auch ein kleines Regal in die Pyramide gestellt werden und man kann darin verschiedene Dinge einordnen. Kristalle, Erinnerungsstücke von geliebten Personen. Bilder und Fotos. Das Blatt Papier kann auch DIN A 4 Masse haben. Dann passen schon einige Worte, Gedichte und Sprüche darauf. Man kann es platzsparend zusammenfalten. Es hat keinen Einfluss auf die Information.

Man kann ein Glas mit klarem Wasser auffüllen das man vorher gut verwirbelt hat. Damit werden vorhandene Schmutzinformationen gelöscht. Das Glas verschliesst man dann mit einem Deckel. Bei Metallkonstruktionen kann der Deckel auch aus Metall bestehen. Ausser aus Aluminium, weil dieses das Pyramidenfeld schwächt aber keine giftige Wirkung in dieser Hinsicht ausstrahlt. Sonst wäre kein Leben wie wir es kennen auf unserem schönen, blauen Planeten möglich. Dies ist nur bei Einbringen in einen biologischen Körper möglich. Und bezeichnenderweise schwächt es da insbesondere das Gehirn. Bei Holzpyramiden geht als Abdeckung oder Verschluss Glas, Holz, Kork und Plastik. Bei dieser Konstruktion schwächt jedes Metall die Ausstrahlung des Pyramidenfeldes. Bitte auch bei Einbringen von Information- und Erinnerungsstücken beachten. Keine metallenen Bilderrahmen usw.!

Das Wasser kann man dann mit Informationen beschallen. Beschriftete Etiketten auf das Glas kleben usw. Bei Schall mit Musik oder Sprache sollte man ab und zu die Beschallung wiederholen. Vielleicht einmal pro Woche. Es wirkt genauso wie das Bereden wie es Priester mit Weihwasser tun. Das ja auch nur ganz gewöhnliches Wasser ist. Die nennen dies dann Beten. Das Wasser kann man ab und zu austauschen und wieder anders prägen.

Den von mir empfohlene Wahlspruch oder Merkspruch kann man auf einem kleinen Zettel schreiben und in die Pyramide legen. Hier nochmals der Wortlaut:

GESUNDHEIT---GELASSENHEIT---GEMEINSAMKEIT


Und damit bekommen diese Begriffe eine potenzierte Kraft der Vielen. Denn diese Begiffe werden im morphogenetischen Feld gespeichert. Man kann auch dazu sagen, Akasha-Chronik oder Astralgedächtnis.Wie auch immer. Diese Dinge sind keine Traumtänzerei. Es ist ein Gebiet der hohen Esoterik. Die Quantentheoretiker sind dem auch schon auf der Spur. 


Zum Wohle des Ganzen

Ohnweg


Donnerstag, 20. November 2014

Praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie

Hier ein Link von einer Kommunikationsrunde über 3 Seiten. Es sind ein paar beachtenswerte Kommentare darunter über praktische Erfahrungen mit Pyramidenenergie. Vieles davon betrifft auch indirekt die Dreieckspyramide. Bitte auch Seite 2 und 3 beachten. Besonders da sind brauchbare Inhalte vorhanden.

overunity.de/787/praktische-erfahrungen-mit-pyramidenenergie/#.VGzU3-mG8yR

Zur Zeit ist ja das Pyramideninteresse im Gegensatz zu meiner Jugendzeit in den 50er bis 60er Jahren gesunken. Aber es besteht noch ein harter Kern. Besonders bei der Pyramidenenergie und wie man sie auskoppeln kann. Vielleicht bringt die Dreieckspyramide wieder neuen Schwung in die Bude. Besonders die aus Metall. Hierzu ist es hilfreich den Artikel vom 22. Oktober 2014, "Dreieckspyramiden aus Metall" durchzulesen. (Einfach herunterscrollen).

Man sieht also, dieses Thema ist noch lange nicht ausgereizt und bringt mit meinen unorthodoxen Erkenntnissen vielleicht wieder Experimentierlust. Natürlich sind auch Sensitive und Pendler sehr gefragte Leute um meine Pendelergebnisse zu bestätigen oder abzulehnen. Oder sie sogar zu erweitern. Praktiker können sich neue Anstösse holen die hier im Blog auf allen Gebieten dargeboten werden.

Im Gegensatz zu den gepolten und unregelmässigen Feldern der Cheops-Pyramide ist das Feld der Dreieckspyramide kugelförmig und seine Energie ist gleichmässig über die jeweilige Reichweite verteilt. Bis das Feld bei erreichen der Reichweite fast ohne Übergang aufhört zu wirken.

Im vorhergehenden Artikel "Heilpyramiden" ist ein Link angegeben bei dem die Verschiedenheit der Felder bei der Cheopspyramide durch Rutengänger nachgespürt wurden. Dazu der Unterschied des Feldes bei der Dreieckspyramide deren Feld gleichgerichtet ist und keine Umpolungen von positiven zu negativen Eigenschaften vorkommen. Sicher ist aus diesem Grund das Feld dreimal stärker als bei Viereckspyramiden und die Reichweite des Feldes erheblich grösser.

Manche fragen sich jetzt wie ich das so sicher und mit den angegebenen Feldstärken und den Reichweiten von den Feldern der verschiedenen Pyramidenkonstruktionen und den geeignetsten Spitzenwinkeln der Pyramiden angeben kann. Denn bisher konnte man nur einige elektromagnetische Eigenschaften von Pyramiden mit den vorhandenen technischen Messgeräten ausmachen. Nun, das ist ganz einfach, ich bin schon seit rund 25 Jahren Rutengänger und benütze eine Einhandrute. Sie ist einfach und von jedermann zu handhaben wenn er sich nicht innerlich dagegen stemmt sondern Vertrauen in diese Kräfte setzt. Da "Wünschelruten" schon seit Jahrtausenden eingesetzt werden ist dieses "Messinstrument" das am Besten erforschte Instrument um geomantische und geometrische Felder auszumessen/auszupendeln.

Anhaltspunkte darüber habe ich in meinem Artikel "Einhandrute - Tensor" vom 21. Oktober 2014 beschrieben. Ich werde dieses Thema immer wieder aufgreifen. Denn ohne Rute ist man bei dem Untersuchen von Pyramidenkräften noch blind. Bis halt technische Messgeräte auf den Markt kommen. Da aber eine Rute sehr billig selber herzustellen ist dürfte dies noch einige Zeit auf sich warten lassen. Ausserdem ist die Schulphysik geistig noch nicht soweit um diese Dinge zu begreifen.

DAS LICHT SIEHT MAN, DIE DUNKELHEIT NICHT. MAN KANN DIESE NUR WAHRNEHMEN. Und gerade da sind die Geheimnisse enthalten und auch möglich zu entschlüsseln. Aus energetischen Gründen sind gerade da die Pyramidenkräfte durch die Geometrie der Schlüssel zur Existenz der Materie. Dieses Thema wird aber noch ausführlich in diesem Blog behandelt werden. Es ist schon viel Wissen zusammen getragen worden. Auch hermetisches Wissen.

Dienstag, 18. November 2014

Heilpyramiden

Da ich die Heilkräfte der Dreieckspyramide noch nicht untersucht habe, sondern nur die Lebensenergieausstrahlung und ein noch unbeschreibbares Energiefeld, weil die Untersuchungen fehlen und noch keine Begriffe existieren, bin ich mit Recht zurückhaltend in meinen Aussagen geworden.

Untersucht habe ich die Harmonisierung von Elektrosmog und habe positive Eigenschaften
festgestellt. Ich selbst bin nicht Elekrosmogsensibel und kann daher keine subjektiven Aussagen darüber machen. (Ich arbeite mit einem Tensor/Einhandrute). Aber über meine subjektiven Erfahrungen mit der Lebenskraftverstärkung schon. Bis jetzt ist meine Lebenskraft ungebrochen. Kleine Schwankungen bestätigen diese Erfahrung weil ich dadurch den Unterschied zwischen voller Lebenskraft und abgeschwächter Lebenskraft unterscheiden kann.

Ich möchte daher jedem elektrosensiblen und depressiven Menschen empfehlen eine Dreieckspyramide nach meinen Angaben selber zusammenzubasteln. Schaden kann es auf keinen Fall. Ich selbst werde demnächst eine Kleinserie anfangen um Geld für die weitere Realisierung einer "Pyramide der Stille" zu sammeln. Ich selbst bin längst genügsam geworden und habe nicht die Absicht mich zu bereichern. In der Dreieckspyramide und den philosophischen Eingebungen daraus habe ich jetzt meine Lebensaufgabe gefunden. Sonst würde ich mich wieder viel zu viel verzetteln. Aber dies hatte auch einen Vorteil, weil ich dadurch vielseitig geworden bin.

Unter folgendem Link habe ich eine doch sehr unbekannte Seite der Cheopspyramidenkräfte ausgegraben. Man könnte danach die Cheopspyramide als Hospital einstufen. Aber lest selber:

die-energiearbeit.blogspot.de/2010/11/76er-energiepyramide-cheops-energie.html

Bitte die Auszüge von dem angegebenen Buch aufmerksam durchlesen. Vergrössern der jeweiligen Buchseite ist sinnvoll.

Die Cheopspyramide ist allerdings eine Viereckpyramide und ist auf die magnetischen Pole ausgerichtet. Was bei einer Dreieckspyramide nicht nötig ist. Ausserdem habe ich bei meiner Dreieckspyramide keine Ungleichheiten des kugelförmigen Feldes rings um die Pyramide herum festgestellt.

Vom gleichen Blog, der noch viele andere Einsichten vermittelt, sind noch andere Artikel vorhanden in denen die Heilkräfte der Pyramiden behandelt werden. Natürlich immer mit Sicht auf die Cheopspyramiden. Auch wird dort der Spitzenwinkel der Pyramiden behandelt und gibt mir mit dem Spitzenwinkel von meiner Dreieckspyramide recht, der mit ca. 45 Grad gerade für Heilzwecke am geeignetsten ist. Bei meiner Pyramide ist das Energiefeld bei diesem Winkel am kräftigsten. Die Heilkräfte habe ich wie gesagt im Einzelnen noch nicht untersucht. Die Harmonisierung von elektromagnetischen Feldern schon. Und die Lebenskraftausstrahlung auch. Diese Eigenschaften muss aber jeder für sich selber verspüren. Daher sind Erfahrungswerte mit einer Modellpyramide unerlässlich. Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

Wichtig: Der Daueraufenthalt in dem Feld einer Dreieckspyramide ist vollkommen unschädlich. Der biologische Körper nimmt nur das auf was ihm an Lebensenergie fehlt. Das geschieht auch bei Spaziergängen. Noch nie ist jemand krank davon geworden. Ausser er übertreibt bei sportlichen Höchstleistungen. 

Zum Wohle des Ganzen
Ohnweg/Hans


Montag, 17. November 2014

Einige Gedankengänge

Ich werde immer wieder die Philosophie die hinter der Pyramide der Stille steht in meinen Artikeln einfliessen lassen. Diese wird auf natürliche Weise durch meine Beschäftigung mit den Dreieckspyramiden anwachsen. Und ich verspreche, dass meine Philosophie genauso interessant und mit neuen Einsichten vollgestopft sein wird wie die physikalischen Eigenschaften einer Dreieckspyramide die in meinen vorhergehenden Beschreibungen ersichtlich geworden sind.

Mit den physikalischen Eigenschaften auf die Gesundheit bin ich aber aus Verantwortungsbewusstsein zurückhaltender geworden. Es müssen dazu noch von anderer Seite, vielleicht von Physikern, Bestätigungen kommen die zufällig auf meine Hinweise gestossen sind und die Messgeräte zur Verfügung haben um meine Angaben zu überprüfen. Zum Beispiel durch Kirilanphotografie, Frequenzmessgeräte, Oszillatoren usw. Auch die Sensitiven und Rutengänger sind gefragt. Ich brauche unbedingt positive und natürlich auch negative Rückmeldungen . Hoffen wir es einmal zum Wohle der Elektrosmogleidenden.

Die freie Energieauskoppelung ist allerdings weniger delikat wenn man von den Unterdrückungsmassnahmen von Seiten der mächtigen Interessengruppen absieht. Dazu ist eine Metallkonstruktion der Dreieckspyramide vorteilhafter. Dies habe ich ja alles schon aufgeführt und gilt immer noch. Dazu werde ich immer wieder Anstösse geben und auch selber einige Experimente vollziehen. Trotz meiner bescheidenen Möglichkeiten dies auf einem Küchentisch vornehmen zu müssen. Die finanziellen Mittel sind bei diesen Experimenten allerdings nicht das Hauptproblem. Diese werden erst nach positiven Ergebnissen in der Grundlagenforschung und bei Grossprojekten erforderlich. Autodidaktisches Wissen ist hierzu nützlich. Denn in der Schule lernt man so etwas nicht.


GESUNDHEIT---GELASSENHEIT---GEMEINSAMKEIT

Dies werden die Leitbegriffe für die Pyramidenphilosophie sein. 

Und darauf baut sich dann alles auf was mir im Weiteren dazu in den Sinn kommt. Mir also durch Intuitionen zufällt. Und daher ist alles authentisch und beinhaltet viele bedenkenswerte Einsichten die jeder für sich selbst zurechtrücken kann.

Hierzu so einige Gedanken im Voraus zur Anstachelung weiterer Intuitionsflüsse:
  • Handliche, geschlossene Kupferpyramiden wasserdicht verlötet in die man einen kleines mit Wasser gefülltes Marmeladenglas legt das mit guten Gedanken geprägt wurde. Dazu ein kieselsteingrosser Bergkristall und die Y-Symbole für die Lebenskraftverstärkung. Alles eingewickelt in gelben Tüchern oder Plastikfolie. Natürlich kann dann jeder intuitiv etwas Schnickschnack beilegen. Diese Behälter werden dann im Garten und sonstwo im Gelände eingegraben. Sie werden die Umgebung positiv beeinflussen. Die obigen Leitbegriffe unbedingt beifügen. Sie sollen in allen Pyramidenaktivitäten angegeben oder aufgeprägt sein. So wird ein gewisses Gleichgerichtetsein erreicht und verstärkt die Willenskundgebung der Vielen. Diese Kupferpyramiden sollen versteckt ihre segensreiche Ausstrahlung ausstreuen. Die Reichweite hängt von der Grösse ab. Ich werde dafür noch eine Tabelle aufstellen. Da alles einen geistigen Ursprung hat bleiben diese Aktionen nicht wirkungslos. Man wird sehen...
  • Wanderpyramiden und feste Pyramidenkonstruktionen wie schon in früheren Artikeln aufgeführt. Die eigentliche Motivation für diesen Blog. 
  • Unterirdische Pyramidenbauten als Bunkerschutz. 
  • Oberirdische Pyramidenhäuser. (Dreieckskonstruktionen sind eine der stabilsten Bauformen). 
  • Kraftorte durch Pyramidenkonstruktionen verstärken. (Wird durch die Kirchtürme,Obelisken usw. seit Jahrtausenden praktiziert). 
  • Sonnenwendebegebenheiten durch selbsterdachte Pyramidenzeremonien willkommen heissen. Vielfalt ist gefragt. Rituale sind Gemeinschaftsaktivitäten und sorgen für den Zusammenhalt von Menschen der absichtlich zerstört wurde. Sie können ruhig religiösen und schmanenhaften Charakter haben. Solange der Schöpfer im Herzen bleibt und nicht nach Aussen oder in die Pyramide gezogen wird. Eine einfache Skelettpyramide aus rohen Holzbalken mit oder ohne Rinde kann dabei erstellt werden. Sie darf dann verwittern. Die Erde saugt die Kräfte auf die in ihr unsichtbar vorhanden sind und natürlich mit den guten Gedanken der Vielen geprägt wurde. 
So, dies mal zum Überdenken. Ich möchte nochmals hinzufügen, dass die Dreieckspyramiden nicht auf den magnetischen Pol ausgerichtet werden müssen. Sie sollten aber halbwegs im Wasser stehen. Das heisst, sie sollten nicht krumm ausgerichtet sein.Man sieht das oft mit blossem Auge. 

Das Lebenskraft- und Energiefeld der Pyramide ist unbedingt vorhanden. Die Eigenschaften sind nicht vollständig geklärt. Die Felder werden von den kosmischen Kräften gespeist. Die Informationen auf Wasser geprägt und bei Steinpyramiden im Steinmaterial enthalten werden gespeichert und durch das Pyramidenfeld bis zu seiner Reichweite verstärkt wahrgenommen. Dafür kann ich guten Gewissens einstehen. Geomantiker werden dies feststellen. Bergkristall und Y-Symbol bitte nicht vergessen. Sie verstärken das Lebenskraft- und Energiefeld der Pyramide. 





Samstag, 8. November 2014

Einfache Dreieckspyramide basteln

Und jetzt noch eine Möglichkeit eine vollwertige, aber höchst einfache Dreieckspyramide zusammenzubasteln. 

Man kann stabilen Karton nehmen und daraus drei Dreiecke anfertigen und zusammenkleben. (Geht zum Beispiel auch mit Selbstklebeband). Sie ist dann selbsttragend ohne Skelett. Boden ist nicht nötig wenn man die Pyramide wie beschrieben zum Beispiel auf gelbem Zeichenkarton stellt auf den man ein Y-Symbol gemalt hat und einen kleinen Bergkristall darauf legt und mit der Pyramide abdeckt. Gelber Anstrich für die Pyramide ist natürlich wegen der Reinheit des Feldes vorteilhaft.

Man sollte darauf achten, daß der Winkel des spitzig zulaufenden Dreiecks ungefähr 45 Grad beträgt. Dann ist die Höhe der Pyramide jedem selbst überlassen wenn man einfach die Linien verlängert. Für eine ca. 40 cm hohe Pyramide habe ich ja Anhaltspunkte für die Feldeigenschaften und Feldreichweiten gegeben. Bei einer 20 cm hohen Pyramide reicht das Feld mit dem Bergkristall 8 Meter nach jede Richtung hin. Das heisst, das Kugelfeld hat einen Durchmesser von 16 Metern. Und das ist schon ganz schön. Denn bei Viereckspyramiden würde das Feld kaum über die Pyramidenkonstruktion herausstrahlen. Höchstens nach oben könnte ein wahrnehmbarer Strahl entstehen. Die Dreieckspyramide strahlt gleichmässig nach allen Seiten ab und es entsteht kein Extrastrahl nach oben! Die Viereckspyramiden hatten also einen anderen Zweck. Der Strahl nach oben ist bei dieser Geometrie vielleicht ein Fingerzeig!

Sitzpyramiden sind bei dem ungleichschenkeligen Tetraeder nicht notwendig. Eben weil das Feld im Innern der Dreieckspyramide nicht stärker ist. Es genügt wenn man sich in der Reichweite des Pyramidenfeldes aufhält. Die Lebenskraft ist nach fünf Minuten im Körper eines Lebewesens gespeichert. Diese hält ca. 8 Wochen an. Dies habe ich ja schon alles erwähnt.


Projekt STILLE PYRAMIDE:

Wenn sich jemand oder eine Gruppe dieses Projekts annehmen will wäre es nett, wenn man mich bei Einsatz derselben und den Meinungen der Besucher informiert. Egal ob eine Wanderpyramide oder eine feste und stabile Dreieckspyramide auf einem Dauerstandplatz. Zum Wohle des Ganzen.



Ohnweg




Donnerstag, 6. November 2014

Die Pyramide der Stille

Ich möchte wieder daran erinnern, daß das eigentliche Anliegen dieses Blog die Realisierung einer transportablen Pyramide der Stille ist. Die Erläuterungen dazu sind noch leicht in den Anfangsartikeln dieses Blogs abzugreifen. Es werden lediglich weitere Erfahrungswerte und Ideen hier einfliessen. Besonders auch die Ausmaße der "Wanderpyramide" Natürlich wird es eine Dreieckspyramide sein, ein sogenanntes ungleiches Tetraeder.

Die Pyramide wird sieben Meter hoch sein.
Die Grundfläche wird ein Dreieck sein mit einer Seitenlänge von jeweils sechs Meter.

Das Skelett wird aus Eisenrohren mit 5 cm Durchmesser, also ca. 2 Zoll bestehen.
Verstrebt wird ebenfalls mit Eisenrohren von 3 cm Durchmesser, also ca. 1,25 Zoll.

Verkleidet wird das Skelett mit den modernen Wellasphaltplatten. Für die Spitze werden  durchsichtige, glasfaserverstärkte Wellkunstharzplatten verwendet.

Alles wird durch Verschraubung auf- und abbaubar gemacht. Die Teile sind relativ leicht und handlich und daher gut zu transportieren.

Für den Boden werden Schaltafeln verwendet. Innen wird die Pyramide mit gelber Plastikfolie oder gelbem Tuch ausgeschlagen.

Insgesamt sind die Kosten nicht allzu hoch da die Fertigung eines Pilotprojekts von mir selber mit Hilfe meiner Söhne vorgenommen wird. Das heißt, daß eigentlich nur die Materialkosten in das Gewicht fallen. Eine Kalkulation folgt noch.

Die Inneneinrichtung wird schlicht aber harmonisch sein. In der Mitte der Pyramide soll ein Podest sein worauf sich das Ypsilon (Y) und der Bergkristall befindet. Bei Nacht wird die Pyramide durch LED-Baulampen angeleuchtet und innen mit sogenannten LED-Leuchten ausstraffiert. Licht und Schatten sollen einen beruhigenden Effekt haben. Es werden daher auch ein paar blaue LED-Leuchten im Innern eingesetzt. Rot wird total gemieden. (Siehe meine Farbenlehre in dem Artikel: "Subjektive Erfahrungen mit der Dreieckspyramide vom 12. Oktober 2014".

Natürlich werden auf die Pyramide und die Idee keine Schutzrechte in Anspruch genommen . Jeder kann sie kopieren. Ich selbst werde für die Besucher keinen Eintritt verlangen aber eine Spendenbüchse aufstellen. (Nähere Angaben dazu in dem Artikel: "Pyramide der Stille/Philosophie vom 29. September 2014".

Anderen mögen ihre gewerblichen Gedanken dazu verführen das grosse Geld daraus zu schlagen. Nur zu. Es wird aber den Zauber der Idee zerschlagen. Die Menschen werden spüren, dass sich in der Pyramide keine guten Gedanken gesammelt haben und sie werden unzufrieden davongehen. Sie werden nicht mehr wiederkommen und sicher keine gute Auskünfte dafür geben.

Um aber die guten Gedanken einzufangen werden in jede Ecke der Pyramide etwa 20 Liter Glasbehälter mit reinem Wasser gefüllt aufgestellt. Wasser ist ein Informationsträger erster Güte. Es ist geronnenes Bewusstsein. Auf die Behälter werden Etiketten mit guten Worten angeklebt.

Dies sind also die Grundideen. Es werden noch Sponsoren gesucht. Jeder Sponsor ab einer Spendenhöhe von 30 € erhält als Dankeschön eine 20 cm hohe Modellpyramide die 8 Meter nach jede Seite hin ausstrahlt. Die ausführliche Beschreibung der Eigenschaften der Dreieckspyramide, der Bergkristall und das Y-Symbol wird beigefügt. Auch der gelbe Untergrund für die Modellpyramide. In vorhergehenden Artikeln kann man alle Informationen über Wirkung und Feldeigenschaften der Pyramiden erfahren.

Nebenbemerkungen zu der Wanderpyramide:
Das Feld der Wanderpyramide wird 80 Meter nach jeder Richtung hin ausstrahlen. Elektrosmog wird harmonisiert und damit unschädlich für Lebewesen gemacht.

Egal ob man sich im Innern oder der Umgebung der Pyramide befindet wird das Feld immer gleich stark sein. Bis es nach erreichen der Reichweite schnell seine Wirkung verliert. Das Feld ist Kugelförmig.

Da das Skelett aus Eisen gefertigt ist kann Metall in der Pyramide keinen negativen Effekt haben. Außer Aluminium. Das aber durch die Besucher mit kleinen Aluminiumteilen am Körper nicht messbar vermindert wird.

Die Pyramide soll ja hauptsächlich eine kurze, aber effektive Regenerationsdusche sein. Das Lebenskraftfeld der Pyramide unterstützt die geistige Kraft und dadurch den Erhalt einer inneren Ruhe. Und deshalb soll man nur mit guten Gedanken in die Pyramide eintreten. Der Aufenthalt soll kurz sein damit man nicht abschweift und wieder sorgenvolle Gedanken in den Raum der Pyramide einschleust.

Die Fülle der guten Gedanken von den Besuchern wird in der Pyramide mit Hilfe des Wassers in den Behältern gespeichert und sie werden auch wieder über die nachfolgenden Besucher ausgegossen. Und so gibt jeder und bekommt jeder. Das Gesetz der urmenschlichen Eigenschaft als schöpferisches Wesen, nämlich dem GIB SO WIRD DIR GEGEBEN, tritt in Kraft.

Wenn jemand mit der Absicht in die Pyramide tritt um schlechte Gedanken auszugiessen, so möchte ich ihn darauf aufmerksam machen, daß die Folgen davon nur ihn selbst treffen. Wenn gute Gedanken überwiegen werden die schlechten Gedanken kraftlos und verlieren sich. Dies ist auch ein Ratschlag an die Gesellschaft. Denkt nur Gutes herbei und die Summe der Gedanken wird über dem Bösen stehen und es kraftlos machen.


Wenn jemand die Pyramide der Stille usw. realisieren will, nur zu. Meine guten Wünsche begleiten ihn. 

Ohnweg/Hans














Mittwoch, 29. Oktober 2014

Neuester Erkenntnisstand 29.10.2014

Liebe Leser,

auf dem Gebiet der Pyramiden kann noch nichts endgültiges ausgesagt werden. Das heißt, daß immer wieder Korrekturen nötig sind und neue Erkenntnisse einfliessen.

Hier ein paar nicht unwichtige Korrekturen in meinen Aussagen über die Eigenschaften des Feldes von Dreieckspyramiden:

Die beiden Begriffe Aufhebung und Abschirmung von Störwellen usw. kann ich so nicht mehr stehenlassen.

DIE STRAHLUNG WIRD NICHT BESEITIGT SONDERN HARMONISIERT!

Hier die neue Version über die Eigenschaften des Feldes:


  • Harmonisierung und damit unschädlichmachen von Erdstrahlen.
  • Harmonisierung und damit unschädlichmachen von elektrischen Störfeldern. (Hausstrom, Handystrahlen, Fernseher, Mikrowellen, Skalarwellen, HARP-Anlagen usw). 
  • Verstärkung des Lebensenergiefeldes.


Die Informationssignale durchdringen also ungehindert das Pyramidenfeld. Und deshalb wird die Kommunikation mit Mikrowellen nicht behindert. Bei radioaktiven Strahlen fehlen noch Feldversuche mit einem Geigerzähler. Irgendwann habe ich auch so ein Gerät und kann dann berichten. Vielleicht kann da ein Mitleser, der Kenntnisse darin hat, dies kurz an einem Modell untersuchen und mir Rückmeldung geben. Dies wird dann natürlich veröffentlicht. Hier wird nichts verschwiegen. Zum Wohle des Ganzen.

Dies alles ist mit technischen Geräten nicht so ohne weiteres nachweisbar. Es gilt das eigene Wohlempfinden bei Benützung einer Pyramide nach meinen Angaben. Menschen die mit dem Pendel umgehen können sind in der Lage diese Angaben selbst zu muten (zu untersuchen).

Ich werde also in Zukunft sehr auf meine Worte achten die ich benütze. Denn Aufhebung und Harmonisierung sind doch zwei sehr verschiedene Begriffe.

Ansonsten bleiben alle Angaben über Stärke und Reichweite meiner Pyramidenkonstruktion erhalten.

1.  Das feinstoffliche Feld und die Lebensenergieausstrahlung ist bei einer Dreieckspyramide dreimal so stark wie bei einer Viereckspyramide.

2.  Der zugefügte Bergkristall verstärkt das feinstoffliche Feld und die Lebensenergieausstrahlung
nochmals um das dreifache.

3.  Das Ypsilon (Y) verstärkt die Lebensenergieausstrahlung nochmals um das Dreifache.


Subjektive Erfahrungen mit meiner Holzpyramide:

Meine körperliche Gesundheit bleibt gleich. Es sind immer noch Schwankungen vorhanden, so daß ich keine ehrlichen Angaben darüber berichten kann.

Meine Lebenskraft und Lebenslust ist mit kleinen Einbrüchen immer noch auf Höchstpegel.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Dreieckspyramide aus Metall

Gleich im voraus: Die Metallpyramiden haben die gleichen Eigenschaften wie die Holzpyramiden. Auch in der Reichweite und Kraftfeldstärke. Nur die Auskoppelung von freier Energie ist bei Metallpyramiden einfacher.  Das Energiefeld der Holzpyramiden beinhaltet zwar auch freie Energie aber eine Resonanz zur Auskoppelung ist nur mit besonderen Zusatzbauteilen möglich. Und natürlich ist der Preis für das Metall höher. (Bei kleinen Pyramiden aber vernachlässigbar).

Dann ist der Aufwand bei Metallkonstruktionen etwas aufwendiger wenn man auf die Schönheit achtet und Schweißtechnik benützt. Man kann natürlich auch Draht und Schrauben verwenden um das Pyramidengestänge zu verbinden. Man kann dies dann auch noch mit 2-Komponentenkleber fixieren. Das schwächt das Feld der Pyramide nicht. Die Gesamtgeometrie ist wichtig. Kleine Lücken und Macken kann man vernachlässigen. In der freien Natur sind kristalline Formen auch nicht immer hundertprozentig gleichmässig aber funktionieren doch wenn eine gewisse Toleranz nicht überschritten wird.

Wenn also auf die Lebensenergie und die Abschirmung von Elektrosmog wert gelegt wird ist die Holzkonstruktion die Wahl!

Wenn auf freie Energie-Experimente wert gelegt werden, die aus Metall!

Den gelben Anstrich würde ich bei beiden Pyramidentypen anwenden. Die Energieausstrahlung wird in jeder Beziehung reiner.

Jetzt zu den Materialien:

Bei Holzpyramiden sind alle Holzarten ohne Unterschiede geeignet. Bei den Verbindungen dürfen keine Nägel, Schrauben, Draht oder sonstigen Metalle angewandt werden. Klebstoff aller Art und Holzdübel sind zu benützen.

Bei Metallpyramiden sind folgende Metalle zu verwenden:

Edelstahl erzeugt die besten Ergebnisse.
Baustahl kommt danach und dann das Eisen.
Kupfer ist die dritte Wahl. Die elektrische Leitfähigkeit ist also zweitrangig.

Nach meinen Pendelversuchen ist es der Kohlenstoffgehalt bei Baustahl und die Beimengung von Zusatzmetallen wie Chrom und Vanadium usw. bei Edelstahl was eine Rolle spielt.
Bei den Verbindungen von den Einzelteilen von den Metallpyramiden können auch andere Metalle oder eine Klebetechnik eingesetzt werden.
ALUMINIUM IST NICHT GEEIGNET!

Auch bei Matallpyramiden verstärkt der Bergkristall die Reichweite und das Feld um das Dreifache.
Das Ypsilon als Lebenskraftsymbol verstärkt das Lebensenergiefeld um das Dreifache. Das Ypsilon kann in diesem Fall auch aus Metall sein. (Oder auf den Boden mit einem Filzstift oder Kugelschreiber aufgemalt werden). Auch Münzen usw. schwächen das Metallpyramidenfeld nicht. (So wie dies bei Holzpyramiden der Fall ist). Auch hier darauf achten, daß keine aluminiumhaltige Münzen usw. in die Pyramide gelegt werden. Es macht das Feld zwar nicht ungesund aber schwächt es ab.

Jetzt noch zu den Eigenschaften von geschlossenen und offenen (Skelett)- Pyramiden:

Offene Pyramiden:
Keine Haltbarmachung von Lebensmitteln möglich.
Bei Holz und Metall können Schärfungseffekte von Messern und Rasierklingen usw. stattfinden.
Freie Energieauskoppelung bei Metallpyramiden vorteilhafter. Kein Unterschied ob offen oder ummantelt.

Geschlossene Pyramiden
Haltbarmachung von Lebensmitteln möglich. (Bodenhöhe am geeignetsten).
Schärfungseffekte gleichbleibend.

Nebenbemerkungen:

Um die freie Energie auszukoppeln müssen noch ausgiebige Experimente vorgenommen werden. Dies bedeutet noch einige Kreativität und Liebe in diese Forschung hineinzustecken. Denn dafür bekommt man keine staatliche Unterstützung. Eine Patentanmeldung würde ich nicht empfehlen. Wer es nicht lassen kann soll es halt probieren. Ein verwüstetes Labor und Unterlagenklau ist das wahrscheinliche Ergebnis. Der beste Schutz ist die umfangreiche Veröffentlichung. Wenn jemand gibt bekommt er auch etwas zurück. Auf irgendeine verschlungene Weise.

Wir leben in einem Umbruchszeitalter wo die alten Bürokratengesetze und die Geldgier nicht mehr von Vorteil sind. Das Geldsystem ist am Zusammenbrechen und mit ihm wird die Geldmacht verschwinden. Da wird ihnen diesmal auch keine Leibwache mehr helfen können und auch nicht mehr wollen.

Schauen wir mit unseren Handlungen zu, daß die Macht der Zusammenarbeit und die Macht des Gebens in unsere Herzen eintritt. Dies kostet in diesem Fall nichts. Und wenn alle geben können alle nehmen. Das ist eine Logik in der Geld fehl am Platz ist.

P.S.
Die Maße der Holzpyramiden gelten auch für die Metallpyramiden. Bei handlichen Metallpyramiden ist der ideale Durchmesser der Gestänge 8 mm. Für Anhaltspunkte zum Selbstbau herunterscrollen bis zu dem Artikel: Modell einer Dreieckspyramide.




Dienstag, 21. Oktober 2014

Einhandrute - Tensor



Oben im Bild werden zwei Einhandruten = Tensore vorgestellt. Die obere Rute ist eine sogenannte Universalrute nach Körbler.

Die untere Rute habe ich selbst schon vor vielen Jahren zusammengebastelt. Es gibt in ihrer Handhabung und Empfindlichkeit keinen Unterschiede zu der Oberen. Nur,daß meine durch ihre kürzere Bauart etwas schneller pendelt und auch schneller anspricht. Und natürlich auch nicht so sperrig ist.

Der einzigste Unterschied liegt im Preis. Die obere Rute kostet 39 Euro und meine hat mich ca. 2 Euro gekostet. Beide Schwingkörper der Ruten sind aus Holzkugeln die man in jedem Bastlerladen oder Baumarkt bekommt. Der Griff der Körblerrute ist ein einfacher Feilengriff aus dem Baumarkt. (Inzwischen wird ein besserer Griff benützt der den Plastikstab nicht so schnell am Griff abbrechen lässt). Den oberen Plastikstab möchte ich nicht beurteilen. Ich habe dafür einen zähen Draht benützt den ich irgendwo aufgelesen habe. Meine Rute dient mir seit vielen Jahren treue Dienste. Wenn sie sich etwas verbiegt biege ich sie einfach wieder halbwegs gerade.

Demnächst werde ich einfache aber voll funktionsfähige Ruten anfertigen und preiswert anbieten können. Aber für einen Bastler ist so eine Rute kinderleicht zusammenzukleben.

Hier die Maße:
Körblerrute
Holzkugeldurchmesser 2cm.
Plastikstablänge 47 cm
Grifflänge 8cm

Selbstgefertigte Rute
Holzkugeldurchmesser 2,5 cm
Drahtläge 29 cm   (Beim Selbstanfertigen etwas dazugeben zum Einkleben. Man braucht die Maße nicht so tierisch ernst nehmen).
Grifflänge 7 cm   (Länge und Durchmesser spielt keine Rolle, Hauptsache handlich. Holz und Plastik ist geeignet).

Hier habe ich zwei Links wo man sich Erstinformationen holen kann:
lebens-energie.de einfach etwas durchforsten.
energieimpulse.net mit praktischen Tipps für das Pendeln.

Es gibt natürlich noch viele andere Links die man aber so nach und nach durchnehmen kann.
Ich selbst habe vor fast 25 Jahren mit der Körblerrute angefangen und nach drei Tagen konnte ich pendeln. Und jetzt wende ich die Rute auf alles an. Auch auf feinstoffliche Felder die ja bei Pyramiden die grosse Rolle spielen.

Ohne meine Rute hätte ich meine Dreieckspyramide nicht zusammenbauen können. Und vor allem nicht die verschiedenen Kräfte wie LEBENSENERGIE und FREIE ENERGIE sowie die Abschirmungsfähigkeiten für die verschiedenen elektromagnetischen Felder und den Elektrosmog beschreiben können. Und auch nicht die Stärke und Reichweite der Felder und die Funktion des Bergkristalls ausfindig machen können.

Das Lebenskraftsymbol Ypsilon (Y) habe ich von Erich Körbler übernommen. Er ist leider verstorben aber im Internet kann man unter seinen Namen noch viele Informationen bekommen. Die Zeitschrift: Raum & Zeit, Ehlers Verlag, hat Erich Körbler sehr gefördert und auch unter diesem Stichwort kann man viele interessante Informationen bekommen. Besonders für Heilpraktiker sind diese Informationen sehr empfehlenswert. Der Neuling wird staunen!

Noch eine kleine Anekdote:
Das mit dem Bergkristall war reiner Zufall. Ich sammle Halbedelsteine und habe die verschiedenen Arten neugierdehalber in meine Pyramide gelegt und die Wirkungen ausgependelt. Nur beim Bergkristall schlug die Rute heftig aus. Inzwischen weiss ich, daß der Bergkristall durch sein Kristallgitter und die dadurch entstehenden Resonanzen innerhalb der Pyramidengeometrie das Feld der Pyramide und die Reichweite um das Dreifache steigert.

Dasselbe habe ich spasseshalber mit dem Aufzeichnen eines Y auf den gelben Grund der Pyramide erlebt. Das Lebensenergiefeld der Pyramide wurde genauso verdreifacht. Die Reichweite wuchs entsprechend mit dem Gesamtfeld.
(Das mit dem gelben Boden und dem gelben Anstrich der Pyramide habe ich ja schon erklärt. Nur etwas zurückscrollen).

Nebenbemerkung:
Meine neugewonnene Lebenskraft und Lebenslust hat noch nicht nachgelassen. Auch spüre ich kleine, gesundheitliche Erleichterungen. Ein Placeboeffekt kann man so langsam ausschliessen. 

(Ich bin nicht befugt ärztliche Auskünfte zu geben. Und auch keine Heilsversprechungen zu machen. Aber ich bin frei in der Verbreitung meiner subjektiven Empfindungen und meiner körperlichen Verfassungen. Pyramide hin oder Pyramide her. Bei gesundheitlichen Problemen fragen sie ihren Arzt oder Apotheker).

Zum Wohle des Ganzen
Ohnweg






Montag, 13. Oktober 2014

Dreieckspyramide / Beschreibung

Die Dreiecks Pyramide

Zur Steigerung der Lebenskraft und
Harmonisierung aller Arten von schädlichen Mikrowellen


(Bitte vorhergehende Bilder unter Modell einer Dreieckspyramide betrachten)!

Diese ca. 37 cm hohe Dreiecks-Pyramide hat ein besonders gutes Verhältnis zwischen Größe der Pyramide und Reichweite der Ausstrahlung. Sie kann mit dem kugelförmigen Kraftfeld im Durchmesser von 30 Metern bei Benützung eines Bergkristalls ein kompaktes Mehrfamilienhaus abdecken.

Reichweite vom Zentrum der Pyramide aus nach allen Richtungen:
Vier Meter. Mit Bergkristall 15 Meter.

Lebensenergieausstrahlung:
Gleiche Reichweite wie das gesamte Kraftfeld. Mit einem Y - Symbol ist die Lebensernergieausstrahlung jedoch dreimal kräftiger. 

Die Ausstrahlung durchdringt alle Materialien. (Wände, Metallabschirmungen auch aus Blei usw). Das Pyramidenfeld ist kugelförmig und wird durch die Entfernung vom Pyramidenzentrum nicht schwächer. 

Das Feld ist auch im Innern der Pyramide nicht stärker. Sie ist das geometrische Zentrum des Feldes das nach Erreichen der Reichweite stark abfällt und aufhört zu wirken. 

Nach fünf Minuten Aufenthalt im Bereich des Feldes ist man für 8 Wochen mit Lebensenergie "aufgeladen". Daueraufenthalt ist nicht schädlich. 

Das Feld um die Dreieckspyramide wird aus den kosmischen Kräften gebildet. Der Erdmagnetismus hat keinen Einfluss auf diese Pyramidenausführung. Die Pyramide muss nicht ausgerichtet werden!

Der Bergkristall kann roh oder geschliffen sein. Das innere Kristallgitter ist maßgeblich und nicht die Form des Kristalls oder die Größe. Sogar ein stecknadelkopfgrosser Kristall würde genügen um eine verstärkende Resonanz zu erzeugen. Er verstärkt das Kraftfeld und die Reichweite um das Dreifache. Die Platzierung des Kristalls innerhalb des Pyramidenkörpers auf der Bodenunterlage ist nicht wichtig. 

Das Ypsilon verstärkt das Lebensenergiefeld um das Dreifache. Es kann aus Holz oder Plastik aber nicht aus Metall sein. Es kann auch auf dem Pyramidenuntergrund aufgezeichnet werden. Auch da ist die Platzierung nicht wichtig und bleibt dem jeweiligem Geschmack vorbehalten. 

Keine Metalle, Münzen usw. in die Pyramide legen. Das Lebensenergiefeld wird abgeschwächt!

Der gelbe Anstrich der Pyramide und die gelbe Unterlage sorgen für die Reinheit des Energiefeldes. Als Unterlage ist Stoff, Holz oder Plastik geeignet. Der gelbe Untergrund kann rund, eckig usw. sein und den Pyramidenboden auch weiträumig überragen. Metall ist als Unterlage nicht geeignet.  Notfalls kann man den Pyramidenboden durch ein Holzbrett,  eine Gummiunterlage oder eine Glasscheibe von dem Metall isolieren. Die gelbe Pyramidenunterlage natürlich auf die Isolierung legen und dann erst die Pyramide draufstellen. 

Eigenschaften des Feldes:
  • Harmonisierung von ungesunden Erdstrahlen.
  • Harmonisierung aller elektrischen Störfelder. Mobilfunk, Elektrosmog, Ausstrahlung von Fernsehern, Mikrowellen, 50 oder 60 Herz Wechselstrom usw.
  • Verstärkung des Lebensenergiefeldes!
Die Pyramide mit offenen Geist annehmen. Ablehnende Haltung hat zwar keinen Einfluss auf das Feld, ist aber auch nicht förderlich für das eigene Wohlbefinden. Ob mit oder ohne Pyramide.

Ohnweg

(Ich bin aus höherer Sicht nicht berechtigt dafür Rechte in Anspruch zu nehmen. Aber ich bitte um Rücksicht auf meine Arbeit und meinen Namen).

P.S. Ich bitte um Rückmeldungen bei Erfolg oder Misserfolg. Nur so kann ich meine Pionierarbeit angleichen. Email: hans.steinle@gmail.com

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Meine Aussagen sind im schulmedizinischem Sinne keine Heilbehandlungen. Bitte fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Mein Blog zur Vertiefung der Kenntnisse über die PYRAMIDE DER STILLE.

Link:   pyramidederstille.blogspot.de


Sonntag, 12. Oktober 2014

Subjektive Erfahrungen mit der Dreieckspyramide

Liebe Leser,

ich habe erst seit ein paar Tagen ein Pyramidenmodell zur Verfügung. Es ist noch in rohem Zustand, aber fast schon voll Einsatzfähig. Es fehlt nur noch etwas Spachtel und dann ein gelber Anstrich aus Kunstharzlack oder Acrylfarbe. Die gelbe Farbe sorgt dafür, daß das Energiefeld in höchster Reinheit aufgebaut wird. (Unten werde ich meine Farbenlehre kurz vorstellen).

Gleich im Voraus möchte ich wegen der gesetzlichen Bestimmungen darauf aufmerksam machen, daß meine Angaben in diesem Artikel keine Heilbehandlung im schulmedizinischen Sinne bedeutet.

Um es offen zu sagen, war ich mir keineswegs sicher was nach der Aufstellung der Pyramide mit der gelben Unterlage aus Bastelkarton und dem beigefügten Bergkristall und dem aufgemalten Ypsilon geschehen wird. Nun, die Überraschung folgte schon innerhalb von vielleicht einer Stunde. Und ich wurde mir erst hinterher bewusst was sich wirklich getan hat.

Ich selbst beobachte mich schon seit einem Jahr als ich eine schwere Krankheit bekam und mir die Nebenwirkungen immer noch zu schaffen machen.

Ich will die Schulmedizin nicht verteufeln. ABER MAN SOLLTE SEHR KRITISCH SEIN UND MIT EINEM GUTEN GRUNDWISSEN ALLER BEHANDLUNGSARTEN, SEIEN SIE SCHULMEDIZINISCH ODER NATURHEILPRAKTIKEN ODER GEISTHEILUNG, DIE THERAPIE ABWÄGEN!

Kein Arzt oder Heilpraktiker kann einem die Entscheidungen über die jeweiligen Therapien abnehmen wenn er es wirklich ehrlich mit einem meint. Ansonsten ist er käuflich oder ein Scharlatan.

Gut, genug der Abschweifungen! Jetzt möchte ich meine subjektiven Empfindungen und Gefühle mit der Pyramide beschreiben:

Ich hatte am späten Nachmittag die Pyramide aufgestellt und mich müde und abgeschlafft und auch moralisch wieder einmal am Tiefpunkt am Abend zu Bett gelegt. Ich spürte aber immer mehr wie in mir die Lebensgeister erwachten. Meine Problem mit den Nebenwirkungen habe ich einfach vergessen und ich begann wieder Pläne zu schmieden. Ich fühlte wieder eine freudige Erregung wie ich sie als gesunder Mensch erlebt hatte, wenn ich wieder neue Ufer anpeilte. Ja, ich fühlte mich wieder kräftig und unternehmungslustig bis ich den Grund dafür in der Pyramide erkannte.

Das kann sich natürlich auch nur um eine vorübergehende Erscheinung handeln oder um einen Placeboeffekt. Aber es hält bis jetzt, ein paar Tage später, ohne Unterbrechung an. Und jetzt bin ich mir auch voll bewusst woher ich die Lebenskraft tanke. Diese Lebenskraft speichert der Körper nach meinen Pendelbefragung ca. acht Wochen lang. Daueraufenthalt in dem Feld der Pyramide ist nicht schädlich. Nach fünf Minuten ist der Körper aufgeladen. Natürlich kann auch ein täglicher Spaziergang an der frischen Luft bei jedem Wetter einem mit Lebenskraft auffüllen. Aber welcher Stadtmensch unternimmt das noch. Und ausserdem bin ich gehbehindert, mache aber ersatzweise Kraftübungen mit meinem Oberkörper. Allerdings wird dadurch die Lebenskraft nicht verbessert, höchstens die für mich so wichtige Durchblutung und Lymphtätigkeit.

Meine Lebenslust und mein Lebensmut ist steil angestiegen. Körperliche Gesundungseffekte kann ich bis jetzt noch nicht verspüren. Da muss ich halt abwarten. Ich überlasse da viel meiner Körperintelligenz. Auf jeden Fall könnte ich wieder Bäume ausreissen. Wenn das nichts ist. Und so mühelos und billig!

So, und nun zu meiner
Farbenlehre nach Ohnweg, also meiner Wenigkeit.

Es gibt nur drei Grundfarben! Alles andere sind Mischungen daraus. Weiss ist keine Farbe sondern enthält alle anderen Farben, ausser Schwarz, was auch keine Farbe ist sondern die Mischung der drei Grundfarben plus violett oder die anderen "schmutzigen Farben wie Braun, was ja auch Mischfarben sind. Also ist auch in Schwarz alles enthalten, ausser Weiss. Es kann allerdings eine Mischung aus den Nichtfarben Schwarz und Weiss hergestellt werden und so entstehen die Grautöne. Das Leben kann also nicht nur aus zwei Polen bestehen sondern auch aus den Abstufungen. Aber das gehört schon in das philosophische Gebiet.

Die drei Grundfarben sind  ROT - BLAU - GELB.

Nach meinen Pendelversuchen hat:

  • Rot eine negative Ausstrahlung
  • Blau ist neutral
  • Gelb hat eine positive Ausstrahlung

Und deshalb ist Gelb als Anstrich für eine Lebenspyramide die natürliche Wahl. Sie hält die positive Lebensenergieausstrahlung von Pyramiden rein.

Tiefer will ich jetzt nicht gehen. Das Obige genügt vollkommen um in der Natur Beispiele für Farbentsprechungen zu suchen. Blut zum Beispiel, ruft mit seiner roten Farbe sofort Entsetzen aus. Die gelbe Sonne bedeutet Lebenskraft pur. Blau ist neutral und sie tut den Augen nicht weh. Rot ist in der Natur spärlich verteilt. Gelb schon eher. Und blau und grün sind mit den Erdfarben (Mischfarben) am häufigsten. Grün ist die Mischfarbe zwischen Blau und Gelb. Und somit hat Gelb ja doch wieder einen grossen Anteil in der Natur. Und reines Rot wird in der Natur sehr selten dargeboten. Meistens nur in Mischform. (Blau und Rot ergibt Braun). Man kann da noch sehr viel mehr Schlüsse daraus ziehen. Vielleicht gehe ich da später darauf ein. Denn dies ist ein weites Feld.

Noch einen Bezug zu den Religionen möchte ich ziehen.
Gelb wird häufig von den Religionsführern benützt. Auch von den Chinesischen Kaisern.
Rot wird von den Kardinälen und auch oft von Königen benutzt.
Gelb-Weiss ist die Farbe der Flagge des Vatikans. Ob sie heute wohl noch mit Ehre getragen wird?

Weiss kommt direkt von dem Urgrund. Danach kommt das schon mit gelber Information versehene, heilige Gelb und dann Rot und danach Blau als letzte Grundfarbe. Mehr braucht auch ein Farbfernseher nicht um alle Farbwunder darzustellen.

Ohnweg

(Ich bin nicht berechtigt dafür Rechte in Anspruch zu nehmen. Aber ich bitte um Rücksicht auf meine Arbeit und meinen Namen).

Freitag, 10. Oktober 2014

Modell einer Dreieckspyramide



Hier meine erste Modellpyramide aus Holz als Lebenskraftverstärker und zur Abschirmung von schädlichen Strahlen und Feldern.

Sie wurde aus 12 mm starkem Rundholz aus dem Baumarkt gefertigt. Zusammengeklebt habe ich sie mit 2-komponenten-Kleber mit einer Aushärtezeit von 5 Minuten. Die Länge der einzelnen Teile des gleichschenkeligen Bodendreicks sind 30 cm. Die drei zur Spitze ausgerichteten Streben sind 40 cm lang. Sie wurden in die Ecklücken am Boden eingeklebt. (Oben ungefähr ersichtlich wenn man das obere Bild vergrössert). Der obere Spitzenwinkel der Pyramide beträgt ungefähr 45 °. Oben wurde natürlich auch ein Tropfen Klebstoff verteilt.

ACHTUNG! Für die Holzpyramiden keine Nägel, Schrauben, Draht oder sonstige Metalle verwenden. Klebstoffe aller Art und Holzdübel sind die Lösung.

Sie ist von einem Bastler also sehr einfach nach diesen Angaben selbst herzustellen. Die Ecken können dann mit etwas Spachtel abgerundet werden. Als Boden habe ich einfachen gelben Bastlerkarton genommen. Er kann auch rund oder eckig geformt sein und die Bodenfläche weiträumig überragen. Die Pyramide sollte dann wie der Untergrund gelb angestrichen sein. Ausser metallhaltige Untergründe sind alle anderen Materialien wie Holz, Stoff, Karton, Kunststoff usw. geeignet. Einfach das Pyramidenskelett draufstellen. Ausrichten ist nicht nötig.

Ich werde demnächst eine kleine Produktion von Dreieckspyramiden in verschiedener Größe anfangen um die Menschen, die keine Bastelgelegenheit haben oder nicht dafür geeignet sind, mit diesen Pyramiden zu versorgen. Diese sehen dann natürlich professioneller aus als das obige Modell.

Die Dreiecks-Pyramide

Die obige, ca. 37 cm hohe Dreiecks-Pyramide hat ein besonders gutes Verhältnis zwischen Größe und Reichweite der Ausstrahlung. Sie kann mit dem kugelförmigen Kraftfeld im Durchmesser von 30 Metern bei Benützung eines Bergkristalls ein kompaktes Mehrfamilienhaus abdecken.

Reichweite vom Zentrum der Pyramide aus nach allen Richtungen:
4 Meter. Mit Bergkristall 15 Meter.

Lebensenergieausstrahlung: 
Gleiche Reichweite wie das gesamte Kraftfeld. Mit einem Y - Symbol ist die Lebensernergieausstahlung jedoch dreimal kräftiger.

Die Ausstrahlung durchdringt alle Materialien. (Wände, Metallabschirmungen auch aus Blei usw). Das Pyramidenfeld ist kugelförmig und wird durch die Entfernung vom Pyramidenzentrum nicht schwächer.

Das Feld ist auch im Innern der Pyramide nicht stärker. Sie ist das geometrische Zentrum des Feldes das nach Erreichen der Reichweite stark abfällt und aufhört zu wirken.

Das Feld um die Dreieckspyramide wird aus den kosmischen Kräften gebildet. Der Erdmagnetismus hat keinen Einfluss. Die Pyramide muss nicht ausgerichtet werden!

Der Bergkristall kann roh oder geschliffen sein. Das innere Kristallgitter ist maßgeblich und nicht die Form des Kristalls oder die Größe. Sogar ein stecknadelkopfgrosser Kristall würde genügen um eine verstärkende Resonanz zu erzeugen. Er verstärkt das Kraftfeld und die Reichweite um das Dreifache. Die Platzierung des Kristalls innerhalb des Pyramidenkörpers auf der Bodenunterlage ist nicht wichtig.

Das Ypsilon verstärkt das Lebensenergiefeld um das Dreifache. Es kann aus Holz oder Plastik, aber nicht aus Metall sein. Es kann auch auf den Pyramidenuntergrund aufgezeichnet sein. (Wie auf dem Bild oben ersichtlich). Auch da ist die Platzierung auf dem Boden nicht wichtig und bleibt dem jeweiligen Geschmack vorbehalten.

Keine Metalle, Münzen usw. in die Pyramide legen. Das Energiefeld wird abgeschwächt!

Der gelbe Anstrich des Pyramidenskeletts und die gelbe Unterlage sorgt für die Reinheit des Energiefeldes. (Meine intuitiv und mit der Einhandrute entwickelte Farbenlehre werde ich noch erläutern).

Die Pyramide mit offenen Geist annehmen. Ablehnende Haltung hat zwar keinen Einfluss auf das Feld, ist aber auch nicht förderlich für das eigene Wohlbefinden. Ob mit oder ohne Pyramide. 

Meine subjektiven Erfahrungen mit meiner Pyramide werde ich im nächsten Artikel veröffentlichen.

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Fragen und Antworten

Um diesen Artikel zu verstehen ist es hilfreich den Artikel: "Georgia Guedestones neu mit Datum 2014", in Bumibahagia anzuklicken. Dabei ist der Kommentar von thomram um 8:09 h zu beachten. Mein Folgekommentar ist nicht mehr aktuell und die Antworten werden hier berichtigt wiedergegeben.
Link: bumibahagia.com/2014/09/25/12195/

Berichtigung:
Unten ist der Link wo Herr Röslmeier seine Erfahrungen mit verschiedenen Pyramidenwinkeln beschreibt. Er hat durch eigene Experimente seine Erfahrungen untermauert. Während meine Kenntnisse ausgependelt wurden. Meine eigenen Experimente werden demnächst meine Erkenntnisse mit Pyramiden untermauern, oder auch nicht. Mit der besseren Energieausbeute durch einen spitzigeren Winkel wurde ich ja schon durch praktische Ergebnisse von dem Russen, Alexander Golot bestätigt. Siehe vorhergehenden Artikel, "Pyramide der Stille / Planspiele".

forum-bioenergetik.info/pdf/5009_pyramidenwinkel.pdf

Ich beantworte hier seine Fragen in dem besagten pdf von ihm. Natürlich frei nach meiner Version.

Hier die 18 Fragen die Herr Röslmeier in seinem pdf aufwirft und dazu die Antworten von mir:
Speziell würden folgende Dinge noch interessieren,

1.   Genaue Untersuchungen bei gleicher Bauhöhe und Größe mit unterschiedlichen Materialien.
Antwort:  Bitte vorhergehenden Artikel von mir, PLANSPIELE durchlesen. Teilweise Anhaltspunkte dafür.

2.   Spielt die Größe der Pyramide auch eine Rolle?
Antwort:  Für die Winkelmaße keine.

3.   Wie stark ist der Einfluss auf die magnetische Ausrichtung wirklich?
Antwort:  Sehr gering.

4.   Wie verhalten sich Vollkörperpyramiden?
Antwort:  Aus dem Artikel, PLANSPIELE Anhaltspunkte dafür.

5.   Wie sieht es mit dem Farbanstrich aus?
Antwort:  Die Farbe GELB ist vorteilhaft. Meine eigene Farbenlehre dafür wird in einem nachfolgenden Artikel erläutert.

6.   Was passiert, wenn man Pyramiden nach dem Orgonprinzip aufbaut?
Antwort:  Orgonprinzip (Schichtbauweise, Metall-Nichtleiter, z.B. Stahlwolle-Steinwolle nach Wilhelm Reich) schwächt ab.

7.   Gibt es andere geometrische Formen, die genauso gut oder besser arbeiten?
Antwort:  JA! Dreieckspyramide ist dreimal so potent wie eine Viereckpyramide.

8.   Wie sieht es mit einer Pyramidenabschirmung bei geopathischen Störzonen aus?
Antwort:  Alle Pyramidentypen haben eine sehr gute Abschirmung.

9.   Wie sieht es mit einer Pyramidenabschirmung bei Hochfrequenzwellen aus?
Antwort:  Bei allen Pyramidentypen sehr gut.

10.   Kann man damit radioaktive Strahlung mindern?
Antwort:  Bei allen Pyramidentypen um ca. 50 %. Sollte noch mit einem Messgerät, das ich nicht zur Verfügung habe, kontrolliert werden. WICHTIG! Bei Ergebnissen bitte mich kontaktieren, damit ich eventuell noch nachkorrigieren kann. Mit Radioaktivität ist nicht zu Spaßen.

11.   Welchen Einfluss haben Mondstand oder Sonnenstand auf den Test?
Antwort:  Keinen Einfluss.

12.   Wie sieht der Einfluss auf auf lebende Substanzen aus (Hefe, Bakterien usw.)
Antwort:   Einfluss vorhanden.

13.   Wie sieht der Einfluss auf Pflanzen, Keimlinge usw aus?
Antwort: Einfluss vorhanden

14.   Welchen Einfluss haben elektrische + permanente Magnetfelder auf Pyramiden?
Antwort:  Keinen.

15.   Spielt es eine Rolle, ob die Pyramide als Gittermodell verwendet wird oder die Seitenteile ausgefüllt sind?
Antwort:  Spielt keine Rolle.

16.   Was ist bei Pyramiden, die auf dem Kopf stehen - aber innen den richtigen Winkel haben?
Antwort:  Die Potenz schwächt sich stark ab.

17.   Wie sieht es aus, wenn mehrere Pyramiden kooperieren?
Antwort:  Die Kraftfelder summieren sich. Jedoch nicht im Quadrat.

18.   Wie groß bzw. wie weit reichen die s.g. Pyramidenkräfte in die Umgebung hinein?
Antwort: Abhängig von der Pyramidengröße.
Höhe der Pyramide 10 cm, ungefähr 2 Meter Ausstrahlung.
Höhe 10 Meter ca. 150 Meter.
Höhe 100 Meter ca 50 Km.

Alle Angaben ohne Gewähr! Praktische Versuche sind unerlässlich. 

O-h-n-w-e-g    

(Rechte werden nicht gefordert sondern Fairness). 


Dienstag, 30. September 2014

Pyramide der Stille / Planspiele

DREIECKSPYRAMIDE

Die geplante PYRAMIDE DER STILLE wird eine Dreickspyramide sein. Diese braucht nicht nach dem Erdfeld ausgerichtet zu werden und das Kraftfeld das sie ausstrahlt ist nach meinen Pendelversuchen dreimal so stark wie bei Rund- oder Viereckkonstruktionen. Rundkörper haben die schwächste Ausstrahlung. Das Erdmagnetfeld ist in seinem Einfluss auf die Pyramidenkräfte vernachlässigbar. Die kosmischen Kräfte, die ich im Einzelnen nicht aufzählen kann, weil viele feinstofflicher Art sind und keinen Namen tragen, sind die Energiezuträger.

Hierzu möchte ich noch mitteilen, daß es fünf elektrische Energiearten gibt. Drei benützt man, ohne zu verstehen was Elektrizität überhaupt ist. Gravitation zählt nicht dazu. Sie ist feinstofflicher Art und man kann sie nur an ihrer Auswirkung erkennen, aber noch nicht begreifen. Auch sie wird auf primitive Weise benützt. Weil feinstoffliche Einflüsse von der Schulphysik nicht anerkannt werden. Besonders nicht von der angewandten Physik. Höchstens inzwischen so langsam von der theoretischen Physik.

"Man hat festgestellt, daß im Grundes des Bechers das Antlitz von Gott erkennbar wird". Werner Heisenberg, Atomphysiker, der eine der theoretischen Grundlagen für die Atombombe geliefert hat. Er war führend an Uranprojekten und an den Einsatzmöglichkeiten der Kernspaltung beteiligt. Später wurde er dann Atomkraftgegner. Wenn das nichts ist? Wir sind halt alle Doppeldeutig. (Er hat sich benützen lassen). Übrigens ist die Quantenmechanik- (Theorie) ein Weg zur feinstofflichen Welt. Das Pendel als "grobes Messgerät" sollten auch die Quantentheoretiker einsetzen. Ihre Erkenntnisse würden immens erweitert. Wenigstens in den Grundlagen.

Bauliche Einzelheiten

Meine Pyramide wird spitziger ausfallen als die Cheopspyramide. Bei gleichschenkeliger Grundfläche wird die Kantenlänge bei einem Modell von einem Meter Höhe je der drei Schenkel 80 cm Länge betragen.  Die Maße sind gerundet und es ist müssig sie mathematisch zu berechnen. Bei diesen Grössenordnungen sind Toleranzwerte bis zu 20 Prozent akzeptierbar. Auch bei grossen und grössten Pyramiden. Nach diesen Angaben kann man dann die Proportionen ausrechnen, oder wie ich, zeichnerisch lösen. Mathematik ist mir ein Gräuel! Goldener Schnitt und sonstigen Pi-Pa-Po kann man weglassen!

Inzwischen habe ich auch Informationen, daß ein Russe Namens Alexander Golot in Russland spitzigere Pyramiden aufgebaut hat. Das bestätigt meine Feststellung, dass Pyramiden bei spitzigeren Winkeln eine stärkere Ausstrahlung haben. Er benützt sie auf dem Gesundheitssektor.
Zur Erstinformation hier ein Link: steinnest.de (Auf der Startseite dann "Pyramide" eingeben).

Meine große PYRAMIDE DER STILLE wird im Grundriss eine jeweilige Kantenlänge von 6 Metern haben, bei einer Höhe von 7 Metern. Ein Sitzmodell, das ich demnächst auf einfache Art zusammenbastle, wird eine Kantenlänge von 140 cm betragen mit einer Höhe von 170 cm. Und danach kann man dann von grösseren Pyramiden schwärmen. Je grösser, desto weitreichender das Kraftfeld das eine Pyramide ausstrahlt. Übrigens ist der Neigungswinkel nicht abhängig von den Breitengraden. Nur im Umkreis von ca. 100 Km von den jeweiligen magnetischen Erdpolen funktionieren eigenartigerweise keinerlei Pyramidenkonstruktionen mehr.

(Nachtrag: Ein Sitzmodell hat sich auf Grund meiner neuen Erkenntnisse über die  Feldeigenschaften der Pyramiden erübrigt. Diese strahlen kugelförmig aus und sind im Innern der Pyramide NICHT höher oder stärker. Siehe nachfolgende Artikel).

WICHTIG: Es gibt zwei Zwecke für eine Pyramidenkonstuktion. Die Lebensernergiepyramide und die Freie Energiepyramide. Diese unterscheiden sich in ihren Materialien aus der sie gebaut werden.

Lebensenergiepyramide

Die Materialien für eine Lebensernergiepyramide können sein: Holz, Sperrholz und Spanplatten. Stoff, Leder und Kunststoffe aller Art wie zum Beispiel glasfaserverstärkter Kunstharz. Rigips und natürlich auch Mauerwerk aus Ziegel oder Beton der nicht mit Eisen (Baustahl armiert sein darf). Es darf keinerlei Metall, auch keine Nägel, Schrauben usw. für eine Lebenspyramide angewendet werden! Als Ersatz halt Klebstoffe aller Art und Holzdübel.

Freie Energie Pyramiden

Die Materialien für freie Energiepyramiden können sein: Stahl (auch Baustahl), besonders geeignet vermutlich wegen seinem Kohlenstoffgehalt. Dann Eisen und dann Kupfer an letzter Stelle. Bei Kupfer war ich selbst erstaunt darüber. Also hat die elektrische Leitfähigkeit nicht den grössten Einfluss, sondern das Material. Aluminium ist nicht geeignet. Verzinkte Eisenbleche sind zum Beispiel für die Ummantelung von Pyramidenskeletten auch geeignet. Farbanstriche haben keinen Einfluss auf die Qualität der Ergebnisse. Die gewählte Farbe dazu schon. Dazu aber später mehr. (Kohlenstoff, wie Graphit oder auch nur Holzkohle könnte auch interessant werden. Das werde ich aber noch an einem Modell untersuchen).

Bei Vollpyramiden ist keine freie Energie-Abkoppelung möglich!
Das geht vermutlich wegen Resonanzeffekten nur bei Hohlpyramiden. Die Effekte der Steinpyramiden sind statischen Aufladungen zu verdanken. Diese elektrischen Aufladungen werden von der heutigen Technik unterschätzt. Das wird aber in einem späteren Artikel untersucht. Es dürfte sich um die dritte Erscheinungsart der Elektrizität handeln. Gleich nach dem in seinen Auswirkungen bekanntem  Gleich-und Wechselstrom und dem Elektromagnetismus.

Dies alles werde ich behandeln wenn mir geeignete Modelle zur Verfügung stehen. Wie gesagt, mit Mathematik habe ich es nicht. Ich lasse mich da intuitiv hineinführen und mit Hilfe der Radionik und über das Pendel die jeweilige "Spur"verfolgen.

ZUM WOHLE DES GANZEN!

Ohnweg
Zur freier Verfügung. Um Fairness wird gebeten.

P.S.
Zusätzlich bitte ich bei Interesse um Speicherung meiner wichtigen Artikel. Ich selbst werde sie mir alle ausdrucken. Weil bei einer Annäherung an praktische Ergebnisse von Freier Pyramidenernergie die entsprechenden Blogs und Seiten oft gehackt werden. Dies geschah mir auch bei meinem Blog: Der 4. Weg. Obwohl der nicht so brisant war und meine inneren Erkenntnisse in Sachen Freidenkertum und Gotteskontakt schon vielfach angenommen wurden. Er ist einsehbar aber von mir nicht mehr erreichbar. Oben in der eigenen Linkspalte kann man ihn anklicken. Jeder soll sich sein eigenes Urteil bilden. Ich weiss aber ganz genau was die Weltverbrecher und Satanspriester bei meinem an und für sich "harmlosen Blog" gefürchtet haben. DAS FREIDENKERTUM UND DAS SIMPLE GOTTESVERSTÄNDNIS!

Montag, 29. September 2014

Pyramide der Stille / Philosophie

Als Grundlage für die Philosophie der PYRAMIDE DER STILLE nehme ich ein Kapitel von dem Buch: "Unfug des Lebens und des Sterbens" von Prentice Mulford (1834 - 1891) zu Hilfe. Es ist das Kapitel: "Die Kirche des schweigenden Verlangens".

Hier ein Link um das Kapitel zu lesen: lifeandlove.de/unfug_15.htm
Für das weitere Verständnis dieses Themas wäre es sehr vorteilhaft diesen Link anzuklicken und das relativ kurze Kapitel zu lesen.

Dazu wäre auch noch der Artikel "Die Pyramide der Stille" in Bumibahagia sehr hilfreich.
Hier der Link: bumibahagia.com/2014/09/27/pyramide-der-stille/

Hier aber eine kurze Übersicht der Philosophie der PYRAMIDE DER STILLE für Schnelleser die sich nicht endlos durchklicken wollen:

Nach Prentice Mulford sollten Gebäude, ähnlich einer Kirche, errichtet werden. Aber frei von Konfessionen und religiösen Richtungen. Wer eintritt sollte nur ruhig und mit guten Gefühlen und Gedanken eintreten. Diese guten Schwingungen werden dann von den jeweiligen Gebäuden gespeichert und an die Besucher weitergegeben und so das ganze "Fluid" des Raumes von guten Gedanken durchwebt und verstärkt. Dies kann man auch mit einer Pyramidengeometrie des Umfeldes erreichen. Da wird sogar die Lebenskraft durch die Geometrie angeregt und hat so einen doppelten Vorteil von dem Aufenthalt in so einem Raum oder Gebäude.

Auszüge aus "Unfug des Lebens und des Sterbens":
  • "Die aufgespeicherte Kraft wird dazu beitragen, jene zu heilen, die kranken Körpers sind und hier im Glauben zu bitten kommen; es wird die Willensschwachen stärken, Bedrückte erheben - wie von unsichtbaren Strahlen gestützt, richten sich in solch einem Raum die Menschen auf. Nur wenige Minuten aber sollte der Aufenthalt in diesem Raume währen, daß nicht Ermüdung oder Gedanken niedrigerer Art sich einzuschleichen beginnen."
  • Solch eine Kirche - wahrlich, ein System solcher Kirchen des schweigenden Verlangens, über die ganze Erde verstreut, tut not, da viele Tausende im eigenen Heim keinen abgeschlossenen Raum haben, wo sie sich still zur Konzentration, das heißt, zum Gebet zurückziehen können, um mit den höheren Gedankenströmen in Kontakt zu kommen. Ihre Zimmer sind dem Eindringen fremder Einflüsse zu sehr ausgesetzt. 
  • Wer da hereintritt, badet sich in einer reinen und starken Geistigkeit. Wer hierher kommt mit dem Wunsche, daß er und andere vervollkommnet würden, läßt in Wahrheit ein Etwas zurück, das den anderen, die nach ihm kommen, hilft, wie ihm geholfen wird durch etwas, was jene, die in gleichem Geiste vor ihm hier waren, ihm selbst hinterließen; - alle werden reicher, und keinem wird etwas genommen...
  • Der spontane Impuls unseres Geistes, irgendeine materielle Stiftung oder Gabe als Dank für zuteil gewordene Hilfe zu geben, sollte nie unterdrückt oder verscheucht werden. Wer seine Gabe mit dem wahren Willen zum Wohle aller in die Büchse wirft, gibt viel mehr als den Kurswert der Münze...
  • "Geben ist seliger denn nehmen." Wenn Dinge in freudigem Impuls geschenkt werden, erhält der Geber in dem dankend frohen Gegenwunsch, der von dem Beschenkten auf ihn zurückfließt, sooft er das Geschenk betrachtet, einen ständigen Strom guter Wellen zugesandt.
  • Opferbüchsen sollten auch in der Kirche des schweigenden Verlangens stehen für solche denen ein Impuls zu geben kommt,  doch nur wenn eine lebhafte Freude am Geben eintritt sollte gestiftet werden, sonst nicht. 
  • Ein mißgünstiger Gedanke würde den Raum mehr entweihen, mehr schaden, als die Gabe nützt. Wir erbitten von jedem Leser einen ernsten Wunsch für diese Kirche des schweigenden Verlangens. Jeder solche Gedanke ist eine Kraft, die sie mitbauen hilft. Tausende solcher Gedanken, vereint auf ein Ziel, werden sie bauen. Die materiellen Mittel kommen dann wie von selbst, ist erst das Verlangen und der Wille zum Werk da. (Prentice Mulford)
Dies alles gab mir die Grundlage für die PYRAMIDE DER STILLE. Jetzt wird der Leser meine Gedanken für solch ein Projekt verstehen können. Nein, es ist nicht die Spendenbüchse die mich antreibt. Dieses Geld wird dann sowieso zum grössten Teil in das Projekt fliessen, das wie von Prentice erwünscht, über die ganze Welt verbreitert werden soll um so die Gemüter wieder zu erhellen. Dazu ist natürlich jeder Raum geeignet in dem eine seelige Ruhe eingehalten werden kann. Aber die von mir geplante PYRAMIDE DER STILLE soll auf das Thema aufmerksam machen. Eine sogenannte transportierbare Wanderpyramide ist ideal dazu. Man braucht keine Baugenehmigung dazu und man kann zu den entsprechenden Grossveranstaltungen gehen. 

An jedem Eingang zu so einem Raum, Gebäude oder eben die PYRAMIDE DER STILLE soll der Spruch angeschlagen sein:

BRINGT NUR GUTE GEDANKEN MIT HEREIN.

Das ist es was wir so dringend brauchen!

Ohnweg



Sonntag, 28. September 2014

Intuitionskette zur Pyramide der Stille

Das erste Glied der Intuitionskette:
Interesse an Pyramiden und Pyramidenkräfte seit der Jugendzeit.

Das zweite Glied der Intuitionskette:
Vor vielen Jahren habe ich das Buch "Unfug des Lebens und des Sterbens" von Prentice Mulford (1834 - 1891) gelesen. Es hat mich ungeheuer gefangen genommen und ich habe es in einer Nacht durchgelesen. Ein Abschnitt in seinem Buch hat mir besonders imponiert: "Die Kirche des schweigenden Verlangens". Er hat empfohlen Gebäude der stillen Einkehr zu erstellen wo nur gute Gedanken "ausgebrütet" werden sollen. Er war überzeugt, daß die umgebende Materie des Gemäuers diese guten Gedanken speichert und so auch den anderen Menschen zugute kommen würden. Auch ich bin dieser Überzeugung. Es gibt heilige Orte wo man das unbedingt spüren kann. Und das brachte mich schon vor langer Zeit auf eine Idee ein solches Gebäude in Pyramidenform in meinem Garten in Paraguay zu errichten. Denn die Pyramiden habe mich schon seit meiner Jugendzeit imponiert.

Das dritte Glied der Intuitionskette:
In meinem Ex-Blog "Der 4. Weg" Link:der4weg.blogspot.de/2011/05/die-pyramide-der-stille.html
habe ich dann meine Gedanken dazu am Mai im Jahre 2011 formuliert.

Das vierte Glied der Intuitionskette:
Am 25.09.2014 ist dann im Bumibahagia-Blog ein Kommentar von mir erschienen. (Ich arbeite mit Bumibahagia eng zusammen).
Hier der Link:bumibahagia.com/2014/09/27/pyramide-der-stille/
Ich zitiere einen Auszug von diesem Kommentar:
"Das bringt mich auf einen Gedanken! Da ich mich zur Zeit in Deutschland befinde und vorerst nicht den obigen Traum einer "Pyramide der Stille" im eigenen Garten realisieren kann, werde ich versuchen eine Art "Zeltpyramide" zu konstruieren. Als Steinersatz werde ich dann mit  Wassser gefüllte Behälter an den Wänden aufstellen die die Gedanken der Besucher speichern können. Ein Schild am Eingang angebracht BRINGT NUR GUTE GEDANKEN MIT HEREIN und auch etwas Aufklärung nach Prentice Mulford und noch etwas Schnickschnack und manche könnten ihren Geist und ihre Gesundheit etwas erholen und vielleicht sogar einen positiven "Placeboeffekt" davontragen.
Diese "Wanderpyramide" könnte man dann zum Beispiel bei entsprechenden Großveranstaltungen aufbauen. Wegen der gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland kann man darauf aufmerksam machen, daß keine Heilbehandlung im schulmedizinischem Sinne stattfindet.
Diese Idee ist es für mich wert sie einmal gründlich durchzudenken". Zitat ende.

Und das fünfte Glied der Intuitionskette ist die Geburtsstunde dieses Blogs!
Also eine Intuitionskette über viele, viele Jahre.

Inzwischen habe ich mich in Gedanken mit dem Bauplan einer Wanderpyramide beschäftigt. Herausgekommen ist eine völlig neue Pyramidenform. Mit völlig neuen Erkenntnissen versehen. Noch muss etwas experimentiert werden. Aber meine groben Vorgaben sind komplett. Der Leser wird in den folgenden Artikeln überrascht sein und von den gewohnten Ansichten über eine leistungsfähige Pyramidenkonstruktion  abweichen müssen. Konventionelle Pyramidenenergieforscher werden stark gefordert sein.

Samstag, 27. September 2014

Willkommmen in diesem Blog

Liebe Pyramidenfreunde,

herzlich willkommen! Ich werde in den kommenden Artikeln viele Anregungen für die eigene Erweiterung der jeweiligen Kenntnisse der Pyramidenkräfte beitragen. Dieses Gebiet ist noch lange nicht ausgereizt. Und ich selbst werde viele neue Erkenntnisse von mir einbinden, die vielleicht noch gar nicht in Betracht gezogen wurden.

Um diese feinstofflichen Kräfte in ihrer Auswirkung sichtbar zu machen ist es vorteilhaft eine Einhandrute (Tensor) zu benützen. Eigentlich ist fast jeder geeignet so ein "Instrument" zu handhaben. In diesem Blog werde ich so nach und nach den richtigen Gebrauch dafür beschreiben.

Hauptsächlich lege ich wert auf die Beschreibung von Experimenten und schon vorhandene Modelle. Auch ich habe schon einige einfache Baupläne im Kopf die unter Umständen der Pyramidenforschung total neue Einsichten geben können. Besonders was die Materialien und die Geometrie (z.B. Winkelmaße der Spitze) betrifft.

Die Suche nach Erkenntnissen ist noch lange nicht beendet. Und wenn wir gemeinsam unsere Kenntnisse und Erfahrungen zusammenlegen, ohne auf eventuelle Patentierbarkeit von freier Pyramidenenergie wert zu legen, werden wir weiterkommen. Einer für Alle und Alle für Einen!

Natürlich werde ich auch den Titel: PYRAMIDEN DER STILLE und die Intuitionskette dafür erklären. Nichts ist spannender als eine INTUITIONSKETTE! Gerade weil da die Funktion einer kreativen Arbeit und die verrückten Wege dazu herausschimmern.

Viel Spaß und Freude und natürlich Anschub zu eigenen Erkenntnissen wünsche ich nun den Pyramidenfreunden und ernsthaften Pyramidenforschern.

Ohnweg (Umgangssprachlich einfach Hans)